Startseite Regio PostOldenburger Post Schock-Raub in Oldenburg: Jugendlicher bei brutaler Attacke auf Kasinoplatz ausgeraubt – Polizei sucht Zeugen dringend!

Schock-Raub in Oldenburg: Jugendlicher bei brutaler Attacke auf Kasinoplatz ausgeraubt – Polizei sucht Zeugen dringend!

von Nordische Post
0 Kommentar 36 Aufrufe

Schockierender Raub am Kasinoplatz in Oldenburg: Jugendlicher brutal attackiert

Oldenburg (ots) – Am Samstagabend, dem 25. Mai 2024, wurde ein Jugendlicher in Oldenburg Opfer eines beängstigenden Raubüberfalls. Die Tat ereignete sich gegen 19:45 Uhr auf dem Kasinoplatz und hat die örtliche Polizei auf die Suche nach Zeugen und Hinweisen gebracht.

Der Vorfall

Der junge Mann wurde von einer Gruppe von etwa sieben Jugendlichen angesprochen. Sie forderten ihn auf, Bargeld herauszugeben und versetzten ihm mehrere Schläge ins Gesicht. Doch damit nicht genug: Die Täter zwangen ihn, seine Bauchtasche zu öffnen und raubten dabei sein Mobiltelefon und seine Kopfhörer. In einem bizarren Turn der Ereignisse musste das Opfer sogar seine Hose ausziehen, die einer der Täter dann für sich nahm, seine eigene Hose jedoch für das Opfer zurückließ.

Die Täter

Die Polizei sucht insbesondere nach Zeugen, die Hinweise zu den Haupttätern geben können. Beschrieben werden sie als Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren und einer Körpergröße von 175 bis 180 cm. Beide hätten einen eher dunklen Hauttyp. Einer der Täter habe schwarze Locken und trage einen Oberlippenbart mit Ziegenbart, außerdem sei er in einem pinken Cap und einem blauen Polo-Shirt gesehen worden. Der zweite Täter solle an den Seiten rasierte Haare und ein dunkles T-Shirt getragen haben.

Augenzeugen dringend gesucht

Einige Leser mögen sich fragen: Wie konnte dies am belebten Kasinoplatz unentdeckt bleiben? Wir fordern jeden, der zu dieser Zeit in der Gegend war oder Angaben zu den Tätern machen kann, auf, sich unverzüglich bei der Polizei zu melden.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0441 – 7904115 zu melden.

Gemeinsam können wir helfen!

Setzen Sie ein Zeichen gegen Gewalt und helfen Sie mit, diese Kriminellen zu fassen. Ihre Hinweise können entscheidend sein, um die Täter zur Rechenschaft zu ziehen und weitere Übergriffe zu verhindern.

Bleiben Sie informiert und wachsam – manchmal ist der Augenzeuge der Schlüssel zur Gerechtigkeit.

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland – Pressestelle Jens Rodiek, Telefon: 0441/790-4004, E-Mail: [email protected]
Quelle: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.