Startseite Regio PostNiedersachsen Post Skandal in Elsfleth: Dreiste Einbrüche in Kindertagesstätten – Wer steckt hinter diesem Verbrechen?

Skandal in Elsfleth: Dreiste Einbrüche in Kindertagesstätten – Wer steckt hinter diesem Verbrechen?

von Nordische Post
0 Kommentar 21 Aufrufe

Einbruchserie in Elsfleth: Kindertagesstätten im Visier – Täter auf der Flucht!

Delmenhorst (ots) – Ein schockierender Fall von Einbruchskriminalität erschüttert die kleine Gemeinde Elsfleth. Innerhalb von nur 24 Stunden versuchten bislang unbekannte Täter, in gleich zwei Kindertagesstätten einzudringen. Eltern und Erzieher sind beunruhigt und fragen sich: Wie sicher sind unsere Kleinsten?

Erster Vorfall: Einbruch in der Straße “Am Regenbogen”

Am Sonntag, den 2. Juni 2024, gegen 10:00 Uhr, bis Montag, den 3. Juni 2024, ca. 06:55 Uhr, drangen die Täter in die Kindertagesstätte in der Straße “Am Regenbogen” ein. Sie durchsuchten systematisch alle Räumlichkeiten nach Bargeld und Wertgegenständen.

Die betroffenen Eltern sind fassungslos: “Wie soll man sich sicher fühlen, wenn selbst Einrichtungen für unsere Kinder nicht mehr respektiert werden?”, äußerte sich eine Mutter vor Ort.

Zweiter Vorfall: Alarmierung und Flucht in der Peterstraße

Am frühen Montagmorgen, dem 3. Juni 2024, zwischen 04:40 Uhr und 05:10 Uhr, versuchten die Täter ihr Glück in der Kindertagesstätte in der Peterstraße. Doch dieser Versuch endete anders: Aufgrund eines ausgelösten optischen Alarms wurden die Einbrecher in die Flucht geschlagen, bevor sie größeren Schaden anrichten konnten.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

In beiden Fällen ist die Schadenshöhe derzeit noch unbekannt. Die Ermittler prüfen intensiv, ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten besteht.

Die Polizei Brake hofft auf die Mithilfe der Bevölkerung und sucht dringend nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 04401/935-0 entgegen.

“Jede noch so kleine Beobachtung könnte ausschlaggebend für die Aufklärung der Fälle sein,” betonte ein Sprecher der Polizei.

Diese Einbruchsserie sorgt nun nicht nur für Unsicherheit, sondern auch für einen Aufschrei in der Gemeinde. Die Anwohner fordern mehr Schutz und eine rasche Aufklärung der Vorfälle. Bleiben Sie dran für weitere Updates und Informationen, wie Sie Ihr Umfeld sicherer gestalten können.

Bleiben Sie wachsam und melden Sie verdächtige Aktivitäten sofort der Polizei!

Kontakt für Presseanfragen:

Natalia Schubert, Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle, Telefon: 04221-1559104, Email: [email protected]

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.