Startseite Regio PostNiedersachsen Post Skandal im Landkreis Verden: Mutmaßlicher Einbrecher von eigenem Hund in die Flucht geschlagen – Polizei fasst Verdächtigen!

Skandal im Landkreis Verden: Mutmaßlicher Einbrecher von eigenem Hund in die Flucht geschlagen – Polizei fasst Verdächtigen!

von Nordische Post
0 Kommentar 23 Aufrufe

Dramatische Nacht in Achim: Hund verjagt Hauseinbrecher

Achim/Baden – Ein neugieriger Vierbeiner und eine schnelle Polizeireaktion verhinderten einen beunruhigenden Einbruch in der Nachbarschaft.

In den frühen Morgenstunden des Donnerstags erlangte ein 28-jähriger Mann unrechtmäßigen Zugang zu einem Wohnhaus und sorgte damit für Aufsehen. Den Ermittlungen zufolge hatte der Verdächtige gegen 2 Uhr zunächst ein in der Straße “Auf der Heide” geparktes, offenbar unverschlossenes Fahrzeug durchsucht und darin einen Haustürschlüssel gefunden. Mit diesem verschaffte er sich Zugang zum nahegelegenen Wohnhaus.

Der Einbrecher hatte jedoch nicht mit dem mutigen Haushund gerechnet, der ihn derart erschreckte, dass er sich in einem Raum des Hauses versteckte. Als der Bewohner von dem Lärm aufgeschreckt wurde und den Eindringling direkt ansprach, flüchtete dieser panisch durch die angrenzenden Gärten. Die Polizei, die vom Hausbewohner alarmiert worden war, konnte den ungebetenen Gast kurz darauf festnehmen.

“Dank der Wachsamkeit des Hausbesitzers und seinem Hund konnte der Einbruch gerade noch rechtzeitig vereitelt werden,” kommentierte ein Polizeisprecher stolz. Gegen den 28-jährigen Verdächtigen laufen nun umfassende Ermittlungen.

Motorraddiebstahl in Oyten: Polizei bittet um Hinweise

In Oyten/Sagehorn trieben Diebe ihr Unwesen: Am Mittwoch zwischen 6:30 und 17 Uhr wurde ein schwarzes Motorrad der Marke Yamaha vom Parkplatz des Bahnhofs Sagehorn am Schwarzen Weg gestohlen. Trotz des Lenkradschlosses ist das Krad spurlos verschwunden. Hinweise zur Tat oder dem Verbleib des Motorrads nimmt die Polizeistation Oyten entgegen.

Vorfahrt missachtet: Crash auf der Nordsoder Straße

Worpswede/Ostersode – Am Mittwochnachmittag kam es gegen 16:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der L165, als eine 64-jährige Honda-Fahrerin die Vorfahrt eines 59-jährigen Renault-Fahrers übersah. Die Kollision war unvermeidlich und hinterließ einen erheblichen Sachschaden in Höhe von etwa 11.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, doch glücklicherweise blieben die Fahrzeuginsassen unverletzt.

Diese Vorfälle zeigen, dass Vorsicht und Aufmerksamkeit im Straßenverkehr und im Alltag unerlässlich sind. Seien Sie wachsam und helfen Sie, gemeinsam die Sicherheit in unserer Gemeinschaft zu erhöhen.

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.