Startseite Regio PostNiedersachsen Post Skandal auf dem Wolfenbütteler Weinfest: Polizei ermittelt wegen ausländerfeindlicher Hetze! Was steckt dahinter?

Skandal auf dem Wolfenbütteler Weinfest: Polizei ermittelt wegen ausländerfeindlicher Hetze! Was steckt dahinter?

von Nordische Post
0 Kommentar 29 Aufrufe

Empörung in Wolfenbüttel: Verdacht auf ausländerfeindliche Äußerungen beim Weinfest

Schlossplatz, Wolfenbüttel, 25. Mai 2024 – Ein Abend, der friedlich und gesellig beginnen sollte, könnte nun in einem Skandal enden. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung steht der Vorwurf im Raum, dass es auf dem beliebten Wolfenbütteler Weinfest zu rassistischen und volksverhetzenden Äußerungen innerhalb einer Personengruppe gekommen sein könnte.

Der Vorfall soll sich im Zeitraum von 21:00 bis 21:30 Uhr auf dem Schlossplatz ereignet haben. Augenzeugen berichteten von beunruhigenden Szenen, in denen mutmaßlich ausländerfeindliche Parolen gerufen wurden und die Stimmung sichtlich angespannt war.

Polizei ermittelt: Zeugen gesucht!

Die Polizei Wolfenbüttel nimmt diese Vorwürfe äußerst ernst und hat umgehend mit Ermittlungen begonnen. Polizei-Sprecherin Carolin Spilker betonte, dass solches Verhalten in der Gesellschaft keinen Platz habe und dass alle Hinweise aus der Bevölkerung einer gründlichen Prüfung unterzogen werden.

Hier könnt Ihr helfen:

Wer Beobachtungen gemacht hat oder Zeugenhinweise zu dem Sachverhalt geben kann, wird dringend gebeten, sich bei der Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/9330 zu melden.

Das Weinfest unter Schock: Was sagen die Veranstalter?

Die Veranstalter des Wolfenbütteler Weinfests zeigten sich tief betroffen von den Vorwürfen. „Unser Weinfest steht für Freude, Gemeinschaft und Toleranz. Solche Äußerungen entsprechen in keinster Weise den Werten, für die wir stehen,“ so einer der Organisatoren.

Bleiben Sie dran für weitere Updates zu diesem besorgniserregenden Vorfall. Teilen Sie diesen Artikel, um die Suche nach Zeugen zu unterstützen und solche Ereignisse in der Zukunft zu verhindern.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfenbüttel
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Carolin Spilker
Telefon: 05331/933-104
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.