Startseite Regio PostNiedersachsen Post Schwerer Unfall zwischen Ippensen und Ahrenswohlde: Zwei Verletzte nach Kollision, Kreisstraße voll gesperrt

Schwerer Unfall zwischen Ippensen und Ahrenswohlde: Zwei Verletzte nach Kollision, Kreisstraße voll gesperrt

von Nordische Post
0 Kommentar 0 Aufrufe

FW-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf K139

Wohnste (ots) – Am Dienstagnachmittag gegen 15.40 Uhr kam es auf der Kreisstraße 139 zwischen Ippensen und Ahrenswohlde zu einem schweren Verkehrsunfall. An der Ecke Wangersener Straße, im Kreuzungsbereich, kollidierten ein Ford Fiesta und ein Seat Cupra aus ungeklärter Ursache. Der Seat kam auf einem nahegelegenen Feld zum Stillstand.

Schockmoment an der Kreisgrenze

Der Unfallort lag direkt vor der Kreisgrenze zum Landkreis Stade, wodurch der Notruf in der dortigen Rettungsleitstelle einging. Sofort wurden Feuerwehren und Rettungsdienste aus beiden Landkreisen zur Einsatzstelle entsandt. Erste Berichte ließen vermuten, dass eine Person eingeklemmt sei, was sich jedoch bei der Ankunft der Rettungskräfte nicht bestätigte.

Schnelle Reaktion der Rettungskräfte

Beim Eintreffen der Feuerwehr gab es keine eingeklemmten Personen mehr. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle, klemmten die Batterien der Fahrzeuge ab und streuten auslaufende Betriebsstoffe ab. Besonders heikel: Beim Seat handelte es sich um ein Elektro-Fahrzeug, was den Einsatz eines sogenannten Ladesimulationssteckers erforderlich machte. Dieser Stecker simuliert den Ladevorgang, wodurch das Fahrzeug automatisch in den Parkmodus geschaltet wird.

Verletzte in die Elbekliniken eingeliefert

Die beiden verletzten Personen wurden vom Rettungsdienst versorgt und in die Elbekliniken nach Buxtehude und Stade gebracht. Insgesamt dauerten die Rettungs- und Bergungsarbeiten über eine Stunde. Neben der Feuerwehr waren auch die Polizei sowie zwei Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz.

Ermittlungen zur Unfallursache laufen

Die Kreisstraße blieb während der Rettungsarbeiten voll gesperrt, später übernahm eine Fachfirma die Reinigung der Fahrbahn. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Weitere Informationen zum Einsatz erhalten Sie bei:

Feuerwehren der Samtgemeinde Sittensen

Alexander Schröder, Gemeindepressesprecher
Telefon: 0172 2062789
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-sittensen.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme), übermittelt durch news aktuell

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.