Startseite Regio PostNiedersachsen Post Schockierendes Verschwinden! Polizei setzt Mega-Drohnenaktion für vermissten 6-jährigen Arian fort – Warum bleibt jede Spur aus?

Schockierendes Verschwinden! Polizei setzt Mega-Drohnenaktion für vermissten 6-jährigen Arian fort – Warum bleibt jede Spur aus?

von Nordische Post
0 Kommentar 57 Aufrufe

Vermisstenfall Arian: Spektakuläre Drohnensuche entlang der Oste!

Rotenburg (ots) – Der weitreichende Vermisstenfall Arian sorgt weiterhin für große Aufmerksamkeit und intensive Sucheinsätze. Die Polizei Rotenburg hat am Donnerstag erneut ein großes Team mobilisiert, um mit modernster Technik nach dem vermissten Jungen zu suchen.

Massiver Einsatz entlang der Oste

Im Mittelpunkt dieser spektakulären Aktion standen 18 Drohnen und rund 60 Einsatzkräfte, die akribisch den Flusslauf der Oste von Bremervörde bis zur Mündung in die Elbe absuchten. Dabei wurden auch schwer erreichbare Stellen, sogenannte Pütten, besonders ins Visier genommen. Diese zielgerichtete Suchmaßnahme erstreckte sich über vier Sektoren:

  • Bremervörde bis Gräpel
  • Gräpel bis Hechthausen
  • Hechthausen bis Osten
  • Osten bis zur Mündung

Der Einsatz umfasste neben der Polizeiinspektion Rotenburg auch verschiedene andere Polizeidirektionen aus Niedersachsen, wie Braunschweig, Osnabrück, Göttingen, Lüneburg, Oldenburg und Hannover.

Immer noch keine Spur von Arian!

Trotz des massiven Aufgebots blieb die Suche erfolglos. Der seit dem 22. April vermisste sechsjährige Arian aus Elm bei Bremervörde wurde nicht gefunden. Die fünfköpfige Ermittlungsgruppe der Polizei Rotenburg bleibt jedoch weiterhin dran und setzt ihre Such- und Ermittlungsarbeiten unbeirrt fort.

Wie verläuft die weitere Suche?

Die Suchmaßnahmen sollen auch in Zukunft fortgeführt und möglicherweise sogar ausgeweitet werden. Neueste Technologien und intensive Ermittlungen sind weiterhin die Schwerpunkte, um den kleinen Arian aufzuspüren. Die Einsatzkräfte verlassen sich dabei auf jedes noch so kleine Detail und Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Polizei bittet weiterhin um Mithilfe der Bevölkerung. Wer Hinweise hat oder verdächtige Beobachtungen gemacht hat, möge sich bitte bei der Polizeiinspektion Rotenburg melden.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit der Nordischen Post und verpassen Sie keine Updates zu diesem dringlichen und bewegenden Fall.

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.