Schockierender Unfall auf der B73: BMW-Fahrer mit 1,7 Promille verliert Kontrolle – Straßensperrung und hoher Sachschaden!

von Nordische Post
0 Kommentar 35 Aufrufe

Schock auf der B73: Alkoholisierter BMW-Fahrer verunglückt mitten am Tag

Stade (ots) – Der frühe Nachmittag des heutigen Tages brachte einen dramatischen Zwischenfall auf der Bundesstraße 73 mit sich. Kurz vor 13:30 Uhr ereignete sich ein aufsehenerregender Unfall zwischen Stade und Agathenburg, der für Schlagzeilen sorgt.

Rasanter Fahrspaß endet im Desaster

Ein 54-jähriger Mann aus Mittelnkirchen war mit seinem leistungsstarken BMW M550 in Richtung Stade unterwegs, als das Schicksal seinen Lauf nahm. Noch ungeklärte Ursachen führten dazu, dass der Fahrer plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Nach einer wilden Fahrt landete der hochmotorisierte BMW im Straßengraben.

Glück im Unglück

Der verantwortungslose Fahrer hatte noch einmal Glück: Er erlitt nur leichte Verletzungen. Dank der schnellen Erstversorgung durch den Rettungsdienst der Johanniter Unfallhilfe wurde der Mann umgehend ins Stader Elbeklinikum gebracht. Doch damit war die Geschichte noch lange nicht zu Ende.

Überraschung im Straßengraben: 1,7 Promille im Blut

An der Unfallstelle kam schnell der Verdacht auf, dass Alkohol im Spiel gewesen sein könnte. Ein Atemalkoholtest bestätigte dies auf eindrückliche Weise: Der Fahrer wies einen beachtlichen Wert von über 1,7 Promille auf. Weitere Ermittlungen folgen nun, nachdem ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen wurde.

Großer Schaden, Glück für den Verkehr

Der BMW erlitt bei dem Crash erhebliche Schäden; der Gesamtschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die B 73 zeitweise vollständig gesperrt werden, doch größere Verkehrsbehinderungen konnten dank einer Umleitung über die A 26 vermieden werden.

Die Polizeiinspektion Stade hat den Vorfall zur Barriere gesperrt und ermittelt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Ein erschreckendes Beispiel, wie gefährlich Fahrten unter Alkoholeinfluss sein können, insbesondere bei hohem Tempo und leistungsstarken Fahrzeugen.

Mehr über diesen Vorfall und weitere Hintergrundinformationen in unserer digitalen Pressemappe.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.