Startseite Regio PostNiedersachsen Post Schock-Unfall in Achim: Fahrer ignoriert rote Ampel – Schwerverletzter und hoher Sachschaden!

Schock-Unfall in Achim: Fahrer ignoriert rote Ampel – Schwerverletzter und hoher Sachschaden!

von Nordische Post
0 Kommentar 22 Aufrufe

Schwerer Unfall auf der L156: Rote Ampel missachtet – 25.000 Euro Schaden!

Achim (ots) – Ein schwerer Verkehrsunfall erschütterte am Mittwochabend die L156 nahe Achim. Kurz vor 21:30 Uhr kam es zu einem dramatischen Zusammenstoß, der nicht nur die Verkehrsteilnehmer, sondern auch zahlreiche Rettungskräfte in Atem hielt.

Was war passiert?

Ein 24-jähriger Fahrer eines Kleintransporters, der sechs weitere Personen an Bord hatte, fuhr trotz roter Ampel in die Kreuzung zur K23 ein. Zur gleichen Zeit passierte ein 38-jähriger Mann mit seinem Renault-Kleinwagen die Kreuzung. Es kam, wie es kommen musste: Die beiden Fahrzeuge kollidierten heftig.

Tragik auf dem Grünstreifen

Der Zusammenstoß war so stark, dass der Kleintransporter von der Fahrbahn abkam, gegen einen Ampelmast prallte und dann in die Leitplanke geschleudert wurde. Die Bilanz des Unfalls ist erschütternd:

  • Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen.
  • Fünf der Mitfahrer im Transporter trugen ebenfalls leichte Verletzungen davon.
  • Ein 50-jähriger Insasse erlitt schwere Verletzungen.

Alle Verletzten wurden umgehend mit Rettungswagen in umliegende Kliniken gebracht.

Heavy Traffic: Sperrung und Umleitungen

Der Aufprall führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Landesstraße 156 musste während der Unfallaufnahme und der Rettungs- und Bergungsarbeiten komplett gesperrt werden. Auch die Anschlussstelle zur A27, Achim-Ost, war betroffen. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf rund 25.000 Euro.

Großeinsatz der Rettungskräfte

Ein Großaufgebot der Polizei, darunter die Autobahnpolizei Langwedel, sowie Feuerwehr und Rettungsdienste waren schnell am Unfallort. Ihre professionelle Arbeit trug erheblich zur Versorgung der Verletzten und zur Unfallaufklärung bei.

Zeugen gesucht!

Die Polizei bittet dringend um Hinweise von möglichen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Haben Sie etwas gesehen? Rufen Sie die Polizei Achim unter 04202/9960 an.

Dieser tragische Zwischenfall unterstreicht erneut die Bedeutung der Verkehrsregeln und wie fatal deren Missachtung enden kann. Sicherheitsappelle sollten nicht ungehört verhallen – sie retten Leben.


Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, via news aktuell

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.