Startseite Regio PostNiedersachsen Post Polizeibericht: Vorfälle in Salzgitter-Lebenstedt und Salzgitter-Thiede vom 06.07.2024

Polizeibericht: Vorfälle in Salzgitter-Lebenstedt und Salzgitter-Thiede vom 06.07.2024

von Nordische Post
0 Kommentar 1 Aufrufe

Pressebericht der Polizeiinspektion SZ/PE/WF für den Bereich Salzgitter-Lebenstedt und Salzgitter-Thiede

Salzgitter Lebenstedt und Thiede (ots) –

Fahrraddiebstahl in Salzgitter-Lebenstedt

Ort: Salzgitter, Lebenstedt, Am Brinke 9
Zeitraum: 04.07.2024, 23:00 Uhr – 05.07.2024, 11:00 Uhr

Im angegebenen Tatzeitraum wurde ein schwarzes Herrensportrad der Marke FOCUS entwendet. Die 39-jährige Geschädigte hatte das Fahrrad zuvor an einem Fahrradständer vor dem Wohnhaus mit einem Kettenschloss angeschlossen.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Salzgitter unter der Telefonnummer 05341 1897-0 entgegen.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Ort: Salzgitter, Thiede, Kreisstraße 18
Datum: 06.07.2024, 06:41 Uhr

Am frühen Samstagmorgen befuhr ein 35-jähriger Mann aus Salzgitter mit seinem PKW Mercedes-Benz die Kreisstraße 18 in Richtung Salzgitter-Thiede. Etwa in Höhe des dortigen Hundeübungsplatzes verlor der 35-Jährige die Kontrolle über seinen PKW und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Der Fahrzeugführer verletzte sich bei dem Unfall leicht. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnten die Beamten bei dem Unfallverursacher eine Alkoholbeeinflussung feststellen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille Atemalkoholkonzentration. Dem 35-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Public-Viewing in der Eissporthalle

Ort: Salzgitter, Lebenstedt, Humboldtallee 50
Zeitraum: 05.07.2024, ca. 17:00 Uhr – 22:00 Uhr

Das unglückliche Ausscheiden der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen die spanische Auswahl wurde in der Spitze von ca. 1600 friedlich feiernden Fußballfans in der Eissporthalle in Salzgitter mit Spannung verfolgt.

Körperverletzung und Bedrohung

Bereits nach Abpfiff kam es durch einen 24-jährigen Mann aus Salzgitter vor der Eissporthalle zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 45-jährigen Mitarbeiters des Sicherheitsdienstes. Als dieser das Hausrecht durchsetzen wollte, wurde er von dem 24-Jährigen getreten.

Etwa zeitgleich, unabhängig von dem vorherigen Einsatz, wurde ein 55-jähriger Mann aus Salzgitter von einem 35-Jährigen bedroht und schließlich zu Boden geschubst. Dabei verletzte sich der 55-Jährige leicht. Der Beschuldigte beleidigte zudem noch eine 22-jährige Zeugin, die schlichten wollte.

Die Beschuldigten erhielten von den eingesetzten Polizeibeamten Platzverweise und entfernten sich schließlich vom Veranstaltungsgelände.

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.