Polizei jagt Fahrrad-Fanatiker – Hund stoppt ihn kaltschnäuzig!

von Nordische Post
0 Kommentar 49 Aufrufe

Aufregung in Lüneburg: Diebstahl, Trunkenheit, und Verkehrsunfälle – Die Polizei hat alle Hände voll zu tun!

Lüneburg – In einer spannenden Kette von Ereignissen hat die Polizei in Lüneburg alle Hände voll zu tun gehabt. Von Diebstählen über Trunkenheit im Straßenverkehr bis hin zu Verkehrsunfällen war alles dabei.

Die Diebstahlserie begann mit einem 28-jährigen Mann, der sich Kleidungsstücke im Wert von 100EUR aus einem Bekleidungsgeschäft schnappte. Zum Glück konnte ein aufmerksamer Zeuge die Tat beobachten und die Polizei verständigen.

In weiteren Vorfällen wurden Fahrzeugscheiben eingeschlagen, um an Wertgegenstände aus den PKW zu gelangen. Die Polizei warnt eindringlich davor, Wertgegenstände im Auto liegen zu lassen, auch wenn es nur für kurze Zeit verlassen wird.

Aber auch im öffentlichen Nahverkehr gab es Aufregung: Ein 67-jähriger Mann weigerte sich, den Fahrpreis für den Bus zu zahlen und reagierte äußerst aggressiv auf den Busfahrer. Ihn erwarten nun Strafverfahren.

Doch auch in anderen Orten wie Melbeck und Bergen a. d. Dumme war die Polizei im Einsatz. Ein Gartenzaun geriet in Brand, Arbeitsscheinwerfer und Rundumleuchten wurden von einem Traktor gestohlen, und Wahlplakate wurden beschädigt.

Auch im Bereich des Verkehrs gab es einige Vorfälle: Eine Frau fuhr mit einem E-Scooter ohne gültigen Versicherungsschutz, ein 64-jähriger Mann wurde mit 3,41 Promille Alkohol im Blut erwischt, und ein 50-jähriger Autofahrer stand unter dem Einfluss von Alkohol, Kokain und Medikamenten.

Die Polizei warnt eindringlich davor, unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol am Straßenverkehr teilzunehmen. Auch das Fahren ohne gültigen Versicherungsschutz kann schwerwiegende Konsequenzen haben.

In Prisser kam es zu einem Verkehrsunfall, als ein Fahrradfahrer mit einem Hund kollidierte und verletzt wurde. Und in Uelzen wurden mehrere Verkehrsverstöße festgestellt, darunter unzulässige bauarttechnische Veränderungen bei Autobesitzern.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen und steht für Rückfragen unter den angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung. Bleiben Sie wachsam und informiert, und helfen Sie mit, die Sicherheit und Ordnung in unserer Region aufrechtzuerhalten.

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.