Startseite Regio PostNiedersachsen Post Megastau auf der A1: Teenager verursacht Massenkarambolage mit 70.000 Euro Sachschaden – Chaos und Verletzte!

Megastau auf der A1: Teenager verursacht Massenkarambolage mit 70.000 Euro Sachschaden – Chaos und Verletzte!

von Nordische Post
0 Kommentar 35 Aufrufe

Schock auf der A1: Massenkarambolage bei Stuhr!

Delmenhorst (ots) – Am Donnerstag, den 30.05.2024 um 07:15 Uhr, kam es auf der Autobahn 1 bei Stuhr zu einem dramatischen Verkehrsunfall. Sieben Fahrzeuge waren beteiligt, als ein 19-Jähriger aus Osnabrück das Stauende übersehen und eine Kettenreaktion in Gang gesetzt hatte.

Das Ergebnis: Fünf Personen wurden leicht verletzt und ein Sachschaden von schwindelerregenden 70.000 Euro entstand.

Was genau passiert ist: Der junge Fahrer prallte mit seinem Audi auf den VW Tiguan eines 58-Jährigen aus Berlin. Durch den heftigen Aufprall wurden die Fahrzeugkolonnen weiter aufgeschoben: Der Tiguan krachte in einen Ford Tourneo, der wiederum auf einen VW Scirocco geschoben wurde. Der Scirocco traf schließlich einen Audi A6, der dann mit einem Renault Megane und zuletzt einem Seat MII zusammenprallte.

5 Verletzte und gewaltiger Sachschaden

Die dramatische Karambolage hinterließ fünf leicht verletzte Personen, die prompt von Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurden. Ganze vier der beteiligten Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Einsatzkräfte in Höchstform

Binnen kürzester Zeit waren die Ortsfeuerwehren Groß Mackenstedt und Brinkum sowie der Rettungsdienst zur Stelle. Mit insgesamt fünf Feuerwehrfahrzeugen und 38 Einsatzkräften wurde die Unfallstelle gesichert und die Verletzten versorgt. Auch der Rettungsdienst war mit fünf Fahrzeugen vor Ort im Einsatz.

Die Folge: Zwei Fahrstreifen der stark befahrenen Autobahn mussten teilweise gesperrt werden. Glücklicherweise konnte die Sperrung um 09:35 Uhr wieder aufgehoben werden und der Verkehr floss wieder.

Die Frage bleibt: Wie konnte es zu diesem schockierenden Unfall kommen, und was können wir daraus lernen?

Weitere Details:

– Beteiligte Fahrzeuge: Audi, VW Tiguan, Ford Tourneo, VW Scirocco, Audi A6, Renault Megane, Seat MII
– Verletzte: 19-Jähriger aus Osnabrück, 58-Jähriger aus Berlin, 48-Jähriger aus Oldenburg, 37-Jähriger aus Delmenhorst, 47-Jährige aus Oldenburg
– Einsatzkräfte: Ortsfeuerwehren Groß Mackenstedt und Brinkum, Rettungsdienst mit fünf Fahrzeugen
– Sachschaden: Geschätzte 70.000 Euro

Bleiben Sie dran für weitere Updates und Hintergrundberichte zu diesem Vorfall. Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen!

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.