Startseite » Das Neueste » Handgemenge auf Parkplatz – Zwei Männer leichtverletzt!

Handgemenge auf Parkplatz – Zwei Männer leichtverletzt!

von Nordische Post
0 Kommentar 3 Aufrufe

Die letzten Tage waren voller Aufregung in Lüneburg und Umgebung. Von Handgemengen über Diebstähle bis hin zu Betrunken am Steuer – die Polizei hatte alle Hände voll zu tun, um die Ordnung aufrechtzuerhalten.

Ein 21-Jähriger und ein 29-Jähriger trafen sich auf einem Parkplatz, um ihre Streitigkeiten auszuräumen – jedoch eskalierte die Situation und endete in einem Handgemenge. Ist das wirklich die Lösung, um Konflikte zu lösen? Die Polizei hat auf jeden Fall Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Und dann kam es zu einem kuriosen Diebstahl in einem Supermarkt – ein 23-Jähriger wurde dabei erwischt, wie er 39 Packungen eines Kosmetikartikels stehlen wollte. Ein tapferer Mitarbeiter konnte ihn trotz Fluchtversuch stellen. Vielleicht hätte der Dieb lieber seine eigene Schönheit pflegen sollen, anstatt sie zu stehlen.

Aber der Höhepunkt des Ganzen war der Verdacht auf Handel mit Betäubungsmitteln bei einem E-Scooter-Fahrer. Der 22-Jährige warf eine Tüte weg, als die Polizei ihn kontrollieren wollte – darin fanden sie nicht nur Betäubungsmittel, sondern auch eine hohe Menge an Bargeld und zwei Mobiltelefone. Schlussendlich wurden bei einer Durchsuchung seines Zimmers weitere Betäubungsmittel gefunden. Offenbar hatte er nicht erwartet, dass die Polizei seine kleinen Geheimnisse aufdecken würde.

In Lüchow-Dannenberg machte sich ein Dieb an Blumenkübeln zu schaffen – denn anscheinend sind Pflanzentöpfe heutzutage ein begehrtes Diebesgut. In Uelzen hingegen wurde eine Frau in einem Einkaufszentrum beklaut, und kurz darauf wurden mehrere hundert Euro mit ihrer gestohlenen Zahlungskarte abgehoben. Da muss man sich fragen, was im Kopf des Täters vorging – aber anscheinend war es wichtiger, sich das Geld anderer Leute anzueignen, als ehrliche Arbeit zu leisten.

Die Straßen waren auch nicht sicher vor Unfällen – ein Ackerschlepper verursachte einen Zusammenstoß mit einem VW-Kombi und einem Sattelzug. Dabei entstand ein Sachschaden von über 20000 Euro, und die Fahrerin des VW-Kombis erlitt leichte Verletzungen. Vielleicht sollte man das nächste Mal genauer hinschauen, bevor man in den Verkehr einfädelt.

Und zu guter Letzt gab es auch noch einen Einbruch in einen Elektronikfachhandel in Uelzen. Die Täter zerstörten die Glastür mit einem Pflasterstein und entwendeten Bargeld und Elektrogeräte. Trotz Fahndungsmaßnahmen konnten sie entkommen – aber die Polizei ist bereits auf ihrer Heißspur.

Insgesamt war es also eine turbulente Zeit für die Polizei in Lüneburg und Umgebung. Es bleibt zu hoffen, dass die Bürger achtsam bleiben und solchen Zwischenfällen vorbeugen können. Sonst bleibt nur zu sagen: Aufpassen, Leute – die Straßen sind nicht immer sicher!

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?
-
00:00
00:00
Update Required Flash plugin
-
00:00
00:00

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.