Startseite Regio PostNiedersachsen Post Gefährliche Trunkenheitsfahrt in Rehburg-Loccum: Polizei sucht verzweifelt nach Zeugen – Hast du diesen riskanten Fahrmanöver gesehen?

Gefährliche Trunkenheitsfahrt in Rehburg-Loccum: Polizei sucht verzweifelt nach Zeugen – Hast du diesen riskanten Fahrmanöver gesehen?

von Nordische Post
0 Kommentar 27 Aufrufe

Schockierende Trunkenheitsfahrt in Rehburg-Loccum: Polizei sucht dringend Zeugen!

Nienburg (ots) – Die Polizei Stolzenau bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Aufklärung einer gefährlichen Trunkenheitsfahrt, die sich am Sonntag, den 2. Juni 2024, gegen 20:30 Uhr in Rehburg-Loccum ereignet hat.

Was geschah?
Ein besorgter Fahrer meldete der Polizei einen grauen Ford, der in auffälligen Schlangenlinien über die Alte Poststraße (B441) in Richtung Hannoversche Straße (B441) Münchehagen unterwegs war. Die Fahrt verlief so unkontrolliert, dass ein entgegenkommender Pkw-Fahrer abbremsen und ausweichen musste, um eine gefährliche Kollision zu vermeiden.

Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat etwas gesehen?

Der Fahrer, der die gefährliche Situation gemeldet hat, sowie weitere mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich bei der Polizei Stolzenau unter der Telefonnummer 05761-90200 zu melden. Ihre Aussagen könnten entscheidend für ein mögliches Strafverfahren sein.

Pkw-Fahrer verweigert Alkoholtest
Die Polizei konnte den verdächtigen Ford-Fahrer anhalten und kontrollieren. Der 48-jährige Mann aus Rehburg-Loccum zeigte sich uneinsichtig und verweigerte einen freiwilligen Alkoholtest vor Ort. Daraufhin wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, die sofortige Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Was bedeutet das für die Verkehrssicherheit?

Dieser Vorfall unterstreicht erneut die dringende Notwendigkeit, dass betrunkene Fahrer unverzüglich aus dem Verkehr gezogen werden müssen. Die Bevölkerung wird deshalb aufgerufen, in solchen Situationen wachsam zu sein und verdächtige Fahrmanöver sofort den Behörden zu melden.

Ihre Sicherheit ist unsere Priorität!
Die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg setzt alles daran, die Straßen sicher zu halten, und dankt der Bevölkerung für ihre Unterstützung bei der Aufklärung solcher gefährlichen Vorfälle.


Nina Thieme
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: 05021/9778-104
Fax2mail: +49 511 9695636008

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.