Startseite Regio PostNiedersachsen Post Gefährliche E-Bike-Akkus explodieren: Kellerbrand in Westerstede zwingt Bewohner aus ihren Wohnungen!

Gefährliche E-Bike-Akkus explodieren: Kellerbrand in Westerstede zwingt Bewohner aus ihren Wohnungen!

von Nordische Post
0 Kommentar 31 Aufrufe

Gefährlicher Kellerbrand in Westerstede: Explodierter Lithium-Ionen-Akku sorgt für Chaos

Oldenburg (ots) – Es war eine schicksalhafte Nacht zum Freitag, den 17.05.2024, als um 4:05 Uhr ein verheerender Brand den Keller eines Mehrparteienhauses in der Breslauer Straße, 26655 Westerstede, in ein Inferno verwandelte. Ausgelöst durch den plötzlich in Flammen stehenden Lithium-Ionen-Akku eines E-Bikes, verbreitete sich das Feuer erschreckend schnell.

Höllischer Brand mitten in der Nacht

Der Brand, dessen Ursache weiterhin unbekannt ist, zerstörte das betroffene E-Bike vollständig und verursachte eine massive Rauchentwicklung. Hierdurch mussten die Freiwilligen Feuerwehren der Stadtgemeinde Westerstede sofort eingreifen, um Schlimmeres zu verhindern. Ihr beherztes Eingreifen verhinderte größeren Schaden am Gebäude.

Giftige Dämpfe und große Evakuierung

Die Gefahr war allerdings noch nicht gebannt. Durch die starke Rauchentwicklung traten auch gefährliche Salzsäuredämpfe aus, was die Feuerwehr zwang, das Obergeschoss gezielt zu entlüften. Trotz der extremen Bedingungen entstand kein weiterer Gebäudeschaden, auch wenn die Höhe des Schadens bislang unklar ist. Glück im Unglück: Personenschäden blieben aus.

Dramatische Rettungsmaßnahmen

Eine Hausbewohnerin wurde vorsorglich wegen der eingeatmeten Dämpfe vom Rettungsdienst Ammerland betreut und zur Untersuchung in die Ammerlandklinik gebracht. Alle anderen Bewohner mussten ihre Wohnungen vorerst verlassen und hofften inständig auf baldige Rückkehr.

Unbekannte Gefahr: Lithium-Ionen-Akkus

Dieser schockierende Vorfall verdeutlicht erneut die potenzielle Gefahr, die von Lithium-Ionen-Akkus ausgehen kann. Obwohl sie in modernen E-Bikes weit verbreitet und noch dazu leistungsfähig sind, bergen sie unter bestimmten Umständen ein ernstzunehmendes Risiko.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Wir halten Sie über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden. Weitere Details finden Sie auf der Website der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland und auf Twitter.

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.