Startseite Regio PostNiedersachsen Post Albtraum in Garßen: 200 Rundballen lodern – Feuerwehr kämpft mit verzweifelter Brandmauer gegen ein Flammeninferno!

Albtraum in Garßen: 200 Rundballen lodern – Feuerwehr kämpft mit verzweifelter Brandmauer gegen ein Flammeninferno!

von Nordische Post
0 Kommentar 24 Aufrufe

Feurige Nacht in Garßen: 200 Rundballen in Flammen – Feuerwehr kämpft ums Überleben der Weihnachtsbäume

Celle (ots) – In den frühen Morgenstunden des Freitags, um genau 00:34 Uhr, wurden die Bewohner des Celler Ortsteils Garßen Zeuge eines dramatischen Szenarios. Die Feuerwehr wurde alarmiert wegen eines Strohballenbrands an der Alvernschen Straße, der sich schnell zu einem massiven Feuerspektakel entwickelte. Bereits auf dem Weg zum Einsatzort beeindruckte der gewaltige Feuerschein am Nachthimmel die Einsatzkräfte.

Spektakuläres Inferno: 200 Rundballen in Vollbrand

Als die Feuerwehrleute ankamen, bestätigte sich ihre schlimmste Befürchtung: Rund 200 Rundballen brannten lichterloh. Der Brand drohte sogar, auf eine angrenzende Weihnachtsbaumplantage überzugreifen – eine Katastrophe, die rechtzeitig verhindert werden musste.

Gefahr und Heldenmut: Ein Wettlauf gegen die Zeit

Um die Ausbreitung des Feuers zu kontrollieren, errichteten die Einsatzkräfte sogenannte Riegelstellungen rund um die brennende Strohmiete. Diese Strategie hielt das Feuer in Schach und ermöglichte eine konzentrierte Brandbekämpfung. Mit mehreren C-Rohren und unter Einsatz von zwei Radladern wurde das Feuer bekämpft, eine mühselige Arbeit, die bis um 4:00 Uhr morgens noch andauerte.

Löscharbeiten: Ein zähes Ringen mit den Flammen

Die große Herausforderung bestand darin, die brennenden Rundballen zu auseinanderzuziehen und gründlich abzulöschen. Eine Aufgabe, die viel Zeit und Mühe in Anspruch nimmt und deren Ende derzeit noch nicht absehbar ist. Die Wasserversorgung wurde durch einen Feuerlöschbrunnen und eine lange Wegstrecke gesichert.

Koordinierter Einsatz: Gemeinsam gegen das Feuer

Im Einsatz waren die örtlichen Feuerwehren aus Garßen, Bostel und Celle-Hauptwache sowie die Fachgruppe Lichtmast der Feuerwehr Garßen. Auch der Rettungsdienst und die Polizei unterstützten die Bemühungen.

Die eindrucksvollen Bilder und das heroische Engagement der Einsatzkräfte bringen die dramatischen Ereignisse dieser feurigen Nacht in Garßen ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Dank des schnellen und koordinierten Einsatzes konnte Schlimmeres verhindert werden, und die Weihnachtsbaumplantage blieb unversehrt.

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.