Startseite Regio PostHamburger Post Wie “Booking.com” für Philanthropie: Neuer Online-Fund aus Hamburg revolutioniert das Großzügigsein – Ist Ihre Stiftung bald überflüssig?

Wie “Booking.com” für Philanthropie: Neuer Online-Fund aus Hamburg revolutioniert das Großzügigsein – Ist Ihre Stiftung bald überflüssig?

von Nordische Post
0 Kommentar 25 Aufrufe

Eine Revolution im Geben: Der Giving Fund der Hamburger Sinngeber

Hamburg (ots) – Ein bedeutender Wandel in der Welt der Philanthropie zeichnet sich ab. Mit dem innovativen Giving Fund der Sinngeber gGmbH können ab sofort alle philanthropisch engagierten Menschen Geld in nationale oder internationale gemeinnützige Projekte und Organisationen investieren und dabei die Vorzüge einer eigenen Stiftung genießen.

Einfacher als je zuvor

Der Giving Fund bietet eine unkomplizierte Lösung für all jene, die vor der Gründung einer eigenen Stiftung zurückschrecken. „Es fallen weder Kosten noch bürokratischer Aufwand an,“ verspricht Andreas Schiemenz, Geschäftsführer der Sinngeber gGmbH. Gebende können frei wählen, welche Herzensprojekte sie im Fund unterstützen möchten oder sich von einer inspirierenden Auswahl vorgekuratierter Projekte leiten lassen.

Horsch Stiftung: Ein Erfolgsbeispiel

Rund 30 Funds mit einem Gesamtwert von 15 Millionen Euro werden bereits im Giving Fund betreut. Ein prominentes Beispiel ist die Horsch Stiftung. “Der Giving Fund stellt für unsere Stiftungsarbeit eine sehr gute Ergänzung dar,” betont Philipp Horsch, Vorstand der Horsch Stiftung und Geschäftsführer der Horsch Maschinen GmbH. Die Flexibilität und Agilität des Funds haben für sie einen signifikanten Mehrwert geschaffen.

Das “Booking.com” der Philanthropie

Schlagkräftig beschreibt Schiemenz den neuen Fund als das “booking.com der Philanthropie“. In nur drei Minuten können Gebende ihren eigenen Fund einrichten und steuerwirksame Zuwendungen tätigen. Empfohlen wird eine jährliche Spende im Wert von mindestens 100.000 Euro.

Ein amerikanischer Erfolg kommt nach Deutschland

Donor Advised Funds (DAFs) sind in den USA bereits ein großer Erfolg. 2022 nutzten etwa zwei Millionen Philanthropen dieses Modell und spendeten rund 52,16 Milliarden US-Dollar. Diese Zahlen verdeutlichen das Potenzial, das DAFs auch in Deutschland entfalten könnten.

Vermögen und Verantwortung

Schiemenz betont: „Vermögen bedeutet Verantwortung.“ Viele Gebende bevorzugen es, anonym zu spenden, um Greenwashing-Vorwürfen zu entgehen. Der Giving Fund bietet hier die ideale Lösung, indem er sowohl risikofreies als auch sicheres philanthropisches Engagement ermöglicht.

Über Sinngeber

Die Sinngeber gGmbH ist ein philanthropisches Family Office, das maßgeschneiderte Strategien für gesellschaftliches Engagement entwickelt. Die gemeinnützige GmbH ist eine Tochter der Hoffnungsträger Stiftung und verbindet christliche Werte mit einer Vision für Philanthropie im deutschsprachigen Raum.

Erfahren Sie mehr über dieses visionäre Modell auf sinngeber.eu.

Foto von Moritz Kindler auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.