Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbung-Blocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass du Erweiterungen zur Blockierung von Werbung verwendest. Bitte unterstütze uns, indem du diese Werbeblocker deaktivierst.

Menu
Schwere Auseinandersetzung in Hamburger Altstadt: 29-Jähriger nach Messerstich verletzt!

Schwere Auseinandersetzung in Hamburger Altstadt: 29-Jähriger nach Messerstich verletzt!

„Auf offener Straße: 29-jähriger Mann niedergestochen! Zeugen gesucht nach brutaler Auseinandersetzung in Hamburg-Altstadt. Details jetzt im Newsroom der Polizei Hamburg!“

Nordische Post 5 Monaten ago 0

Blutige Auseinandersetzung in Hamburger Altstadt – Mann schwer verletzt!

Am vergangenen Samstagmorgen kam es in der Hamburger Altstadt zu einer brutalen Konfrontation, bei der ein 29-jähriger Mann schwer verletzt wurde. Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen, um Licht ins Dunkel zu bringen.

Den Informationen des zuständigen Fachdezernats für Körperverletzungsdelikte zufolge gerieten der 29-Jährige und ein 52 Jahre alter Brite aus bisher unbekanntem Grund aneinander. Dabei wurde anscheinend sogar eine Stange als Waffe eingesetzt. Doch damit nicht genug: Der 52-Jährige soll seinem Kontrahenten zusätzlich einen Messerstich versetzt haben, bevor ein aufmerksamer Zeuge die Polizei alarmierte.

Der schwerverletzte Mann wurde wenig später von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Glücklicherweise besteht laut den Behörden keine Lebensgefahr für das Opfer. Der leicht verletzte Brite wurde vorübergehend festgenommen, allerdings mangels Haftgründen wieder auf freien Fuß gesetzt, nachdem eine erkennungsdienstliche Behandlung durchgeführt wurde.

Die Ermittlungen zu dem Vorfall werden vom Fachdezernat für Körperverletzungsdelikte der Region Mitte I (LKA 113) weitergeführt. Die Polizei bittet dringend um Zeugenhinweise von Personen, die entweder die Auseinandersetzung selbst oder das Verhalten der beiden Beteiligten im Vorfeld beobachtet haben. Hinweise können unter der Telefonnummer 040 4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder bei einer Polizeidienststelle abgegeben werden.

Es bleibt zu hoffen, dass die Ermittlungen schnell voranschreiten und der Täter zur Rechenschaft gezogen wird. Die Polizei Hamburg steht weiterhin im Einsatz, um die Sicherheit in der Stadt zu gewährleisten.

Leave a Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Jetzt kostenlos abonnieren und nichts mehr verpassen! Ja, gerne! Nein, danke!