Startseite Regio PostHamburger Post Schockierende Unfallstatistik in Hamburg: Lebst Du gefährlich auf dem Rennrad? – Polizei klärt bei “Kopf hoch”-Aktion auf!

Schockierende Unfallstatistik in Hamburg: Lebst Du gefährlich auf dem Rennrad? – Polizei klärt bei “Kopf hoch”-Aktion auf!

von Nordische Post
0 Kommentar 30 Aufrufe

Hamburg (ots) – Brisante Verkehrssicherheitsaktion “Kopf hoch” am Fähranleger Zollenspieker!

Datum: 01.06.2024, 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort: Hamburg-Kirchwerder, Fähranleger Zollenspieker, 21037 Hamburg

Am kommenden Sonnabend wird die Polizei Hamburg erneut die außergewöhnliche Aktion “Kopf hoch” am Fähranleger Zollenspieker veranstalten, um auf eine dringliche Sicherheitsgefährdung im Radverkehr aufmerksam zu machen.

Gefährlicher Trend in den Vier- und Marschlanden!

Die idyllischen Vier- und Marschlande sind zu einem beliebten Hotspot für Rennradfahrende geworden. Der langgezogene Hauptdeich lockt mit seinen freien Strecken und lässt das Geschwindigkeitsherz höher schlagen – doch dieser verlockende Asphalt birgt versteckte Gefahren!

In den letzten Jahren machte sich die Region einen traurigen Namen durch zahlreiche schwere Verkehrsunfälle. Rennradfahrende übersahen immer wieder geparkte Fahrzeuge, was zu dramatischen Kollisionen führte. Der Grund erschien überraschend simpel: Die aerodynamische Körperhaltung auf dem Rennrad lenkt den Blick der Fahrenden konsequent nach unten.

Alarmierende Unfallstatistik!

Die Zahlen sind erschreckend: Zwischen 2019 und 2023 ereigneten sich in diesem Zusammenhang 121 Verkehrsunfälle, bei denen 79 Personen schwer verletzt wurden, und eine Person musste ihr Leben lassen. Damit reiht sich Hamburg in die besorgniserregende Statistik der Städte ein, in denen die Sicherheit für Radfahrende dringend verbesserungswürdig ist.

Hände weg vom Lenker – Kopf hoch!

Die Polizei Hamburg setzt hier an und möchte mit der Aktion „Kopf hoch“ ein starkes Zeichen für mehr Aufmerksamkeit und Vorsicht im Straßenverkehr setzen. Vor Ort werden Kolleginnen und Kollegen Rennradfahrende sensibilisieren und mit wertvollen Tipps auf die spezifischen Gefahren hinweisen.

Unterstützt wird die Aktion von prominenten Partnern, darunter Vertreterinnen und Vertreter des Radsportverbands Hamburg, des Rennradteams des WEISSEN RINGS sowie vom Forum Verkehrssicherheit Hamburg. Sie alle stehen für persönliche Gespräche und interessante Informationen bereit.

Hinweis: Auch die Medien sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Es werden vor Ort auch O-Töne gegeben. Bitte beachten Sie: Bei schlechtem Wetter fällt die Veranstaltung aus!

Seien Sie dabei und helfen Sie mit, Hamburgs Straßen sicherer zu machen!

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.