Startseite Regio PostHamburger Post Schockierende Nacht in Hamburg: Betrunkener Vater und aggressiver Teenager attackieren Polizisten bei Fahrzeugkontrolle – Drei Beamte schwer verletzt!

Schockierende Nacht in Hamburg: Betrunkener Vater und aggressiver Teenager attackieren Polizisten bei Fahrzeugkontrolle – Drei Beamte schwer verletzt!

von Nordische Post
0 Kommentar 34 Aufrufe

Hamburger Nacht des Schreckens: Familienstreit eskaliert bei Fahrzeugkontrolle!

  • Hamburg (ots) – Tatzeit: 03.06.2024, 01:27 Uhr
  • Tatort: Hamburg-Rotherbaum, Schröderstiftstraße

Drastischer Zwischenfall in Hamburg-Rotherbaum erschüttert die Nachbarschaft!

Lesen Sie hier alles zum erschütternden Vorfall, der letzte Nacht Hamburg in Atem hielt:

Am frühen Morgen des 3. Juni kam es zu einer schockierenden Auseinandersetzung zwischen der Polizei und zwei unkontrollierbaren Angreifern in der Schröderstiftstraße, Hamburg-Rotherbaum. Was als einfache Fahrzeugkontrolle begann, eskalierte binnen Minuten zu einem blutigen Schauplatz.

BMW-Fahrer in Trunkenheit

Ein aufmerksamer Zeuge alarmierte die Beamten wegen eines BMW X5, der offensichtlich in unsicherer Fahrweise unterwegs war. Noch während der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 41-jährige Fahrer, ein griechischer Staatsangehöriger, stolze 1,2 Promille im Blut hatte.

Ungehorsam und Gewalt

Als die Beamten versuchten, den stark alkoholisierten Fahrer zur Blutprobenentnahme in Gewahrsam zu nehmen, kam es zur Katastrophe. Der Mann widersetzte sich nicht nur, sondern griff die Polizisten brutal an.

Doch damit nicht genug – auch sein 17-jähriger Sohn, ebenfalls Griechisch stämmig, mischte sich ein und trat auf die Beamtinnen und Beamten ein. Es kam zu einer beispiellosen Szene der Gewalt direkt auf den Hamburger Straßen.

Verletzte Beamte außer Gefecht

Dieser brutale Widerstand führte dazu, dass eine Polizistin (28) und zwei Polizisten (37, 47) verletzt wurden und sich in Krankenhäuser begeben mussten. Keiner von ihnen konnte seinen Dienst nach der Attacke weiter versehen, was den Personalmangel bei der Polizei weiter verschärft.

Täter verhaftet und freigelassen

Nach der Entnahme der Blutprobe wurde der 41-jährige Vater trotz des Vorfalls entlassen. Der 17-jährige Sohn wurde zunächst erkennungsdienstlich behandelt und dann seiner Mutter übergeben.

Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Gegen beide Männer wird nun intensiv ermittelt. Sie stehen unter Verdacht des Widerstands und tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte, der Sohn darüber hinaus wegen des Verdachts der versuchten Gefangenenbefreiung.

Die Bevölkerung bleibt schockiert, und das Vertrauen in die Sicherheit auf Hamburgs Straßen ist einmal mehr erschüttert.

Was kommt als nächstes? Bleiben Sie dran für weitere Updates!

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell.

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.