Startseite Regio PostHamburger Post Panische Szenen am Hamburger Hauptbahnhof: “Herrenloser Koffer löst nächtlichen Großeinsatz aus – War das Terror?”

Panische Szenen am Hamburger Hauptbahnhof: “Herrenloser Koffer löst nächtlichen Großeinsatz aus – War das Terror?”

von Nordische Post
0 Kommentar 29 Aufrufe

Unheimliche Nacht im Hamburger Hauptbahnhof: Herrenloses Gepäckstück löst Großeinsatz der Bundespolizei aus!

Hamburg (ots) – In den frühen Morgenstunden des 16. Mai kam es am Hamburger Hauptbahnhof zu einem dramatischen Vorfall, der für erhebliche Aufregung und Verspätungen sorgte. Ein herrenloser Koffer auf dem Bahnsteig von Gleis 7 rief die Bundespolizei auf den Plan und führte zu Maßnahmen, die viele Reisende in Atem hielten.

Gefährliches Gepäck oder nur ein Missverständnis?

Gegen 00:23 Uhr wurde die Einsatzzentrale der Bundespolizeiinspektion Hamburg alarmiert: Ein Zugbegleiter meldete ein verlassenes Gepäckstück, das offensichtlich niemandem zuzuordnen war. Nach Sichtung der Überwachungsvideos stellte sich heraus, dass der Koffer von einem unbekannten Reisenden aus dem EC 172 (Budapest-Hamburg) stammte. Der Mann verließ den Bahnsteig, ohne das Gepäckstück mitzunehmen, und verschwand in der Menge.

Bundespolizei im Großeinsatz

Ohne zu wissen, was sich im Inneren des Koffers befand, musste die Bundespolizei schnell handeln. Es wurde ein großräumiger Gefahrenbereich eingerichtet, die Bahnsteige 7 und 8 wurden gesperrt. Ein Sprengstoffspürhund wurde eingesetzt, doch glücklicherweise ohne jegliche Anzeige. Schließlich öffneten Spezialkräfte den Koffer manuell und fanden – zur Erleichterung aller – nur persönliche Reiseutensilien und Kleidung vor.

Ende gut, alles gut?

Gegen 02:10 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben und der Koffer als Fundsache an die Deutsche Bahn übergeben werden. Über die genauen Auswirkungen auf den Bahnverkehr konnte die Bundespolizei keine Angaben machen. Klar ist jedoch, dass viele Reisende eine unruhige Nacht verbrachten.

Sicherheits-Tipps der Bundespolizei:

  • Lassen Sie Ihre Gepäckstücke niemals unbeaufsichtigt!
  • Berühren oder bewegen Sie keine herrenlosen Gepäckstücke – es könnte sich um gefährlichen Inhalt handeln!
  • Melden Sie herrenlose Gepäckstücke unverzüglich an DB-Mitarbeiter oder die Bundespolizei!

Dieser Vorfall zeigt einmal mehr, wie wichtig Wachsamkeit und Vorsicht in stark frequentierten Bereichen wie Bahnhöfen sind. Dank des schnellen Eingreifens der Bundespolizei konnte das Risiko rechtzeitig erkannt und entschärft werden.

Bleiben Sie wachsam und sicher unterwegs!

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.