Startseite Regio PostHamburger Post Neue Studie enthüllt: Journalist*innen bleiben wichtigste PR-Multiplikatoren, aber Social-Media-Promis gewinnen rasant an Einfluss

Neue Studie enthüllt: Journalist*innen bleiben wichtigste PR-Multiplikatoren, aber Social-Media-Promis gewinnen rasant an Einfluss

von Nordische Post
0 Kommentar 0 Aufrufe

Journalisten bleiben die Könige der PR: Social Media Promis spielen Nebenrolle

Hamburg (ots) – In der sich ständig wandelnden Medienlandschaft gibt es eine Konstante: Journalistinnen und Journalisten sind für PR-Profis unverzichtbar. Das ergibt der aktuelle PR-Trendmonitor von news aktuell und PER.

Redakteure klassischer Medien unangefochten an der Spitze

Trotz aller Diskussionen über abnehmende Bedeutung klassischer Medien, betrachten 84 Prozent der befragten Kommunikationsprofis Redakteure als zentrale Akteure in der PR-Arbeit. Dicht folgen auf Platz zwei die Fachleute und Experten mit 66 Prozent.

Corporate Influencer auf dem Vormarsch

Mindestens ebenso spannend ist der Aufstieg der Corporate Influencer: 60 Prozent der Umfrage-Teilnehmer sehen in Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedeutende Multiplikatoren, während offizielle Unternehmensrepräsentanten wie CEOs oder Pressesprecher (55 Prozent) die Bedeutung weiter festigen.

Podcaster und Social Media-Promis: Ein unterschätztes Phänomen?

Trotz ihrer vermeintlich geringen aktuellen Rolle – Social-Media-Promis (15 Prozent) und Podcaster (10 Prozent) wurden als weniger relevant eingestuft – berichten 71 Prozent der Befragten von einem starken Bedeutungszuwachs bei Instagrammern, TikTokern und YouTubern in den letzten zwei Jahren. Ebenso bemerkenswert: 64 Prozent sagen dasselbe über die Podcaster.

Widersprüchliche Trends bei virtuellen Influencern

Virtuelle Influencer sind zwar aktuell nur für 4 Prozent der Befragten relevant, doch ihr Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung wächst: Für 40 Prozent ist dieser in den letzten Jahren gestiegen. Gleichzeitig bleibt die Unsicherheit groß: 29 Prozent der Kommunikationsprofis wissen nicht, wie sie den Trend bewerten sollen.

Die Details: Wer gewinnt an Einfluss, wer verliert?

  • Stark gestiegen: Social-Media-Prominente (26%), Podcaster (13%), Virtuelle Influencer (7%)
  • Gestiegen: Social-Media-Prominente (45%), CEOs und Pressesprecher (30%), Blogger (31%)
  • Weder noch: Unternehmensrepräsentanten (46%), Prominente (41%), Virtuelle Influencer (25%)

Das Fazit: Journalistinnen und Journalisten bleiben Spitzenreiter

Während sich die Medienlandschaft wandelt und neue Akteure auf den Plan treten, bleiben Journalisten an der Spitze der PR-Arbeit. Doch der Trend zu Corporate Influencern und der zunehmende Einfluss von Social-Media-Stars und Podcastern könnten in Zukunft neue Dynamiken schaffen.

Mehr Einblicke und Details zu den Ergebnissen finden Sie im vollständigen Bericht des PR-Trendmonitors.

Foto von Moritz Kindler auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.