Menu
Mann zeigt bei Polizeikontrolle Hitlergruß auf der Reeperbahn

Mann zeigt bei Polizeikontrolle Hitlergruß auf der Reeperbahn

„Skandal am S-Bahnhof Reeperbahn: Mann zeigt Hitlergruß vor Polizei! Bundespolizeiinspektion Hamburg ermittelt gegen den 48-Jährigen. Alle Infos hier!“

Nordische Post 8 Monaten ago 0 0


Skandal am Hamburger Bahnhof: Mann zeigt den „Hitlergruß“!

Ein Vorfall sorgt derzeit für Aufsehen in der Hamburger Gesellschaft. Am frühen Morgen des 8. Juli 2023, gegen 4 Uhr, passierte ein 48-jähriger Mann den Bahnsteig im S-Bahnhaltepunkt Reeperbahn. Doch was dann geschah, schockierte nicht nur die Passanten, sondern auch die anwesenden Polizeibeamten der Bundespolizei.

Der Beschuldigte hob ganz dreist seinen rechten Arm zum verhassten „Hitlergruß“ und richtete seinen Blick dabei gezielt auf die Polizisten. Eine klare Provokation, die nicht unbeantwortet bleiben konnte. Die Beamten sprachen den Mann sofort auf sein strafbares Handeln an und nahmen ihn mit zur Überprüfung der Personalien in den Streifenwagen.

Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen musste der deutsche Staatsangehörige vor Ort entlassen werden. Allerdings läuft nun ein Strafverfahren gegen den 48-Jährigen wegen des Verdachts auf Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall werden nun vom zuständigen LKA der Polizei Hamburg geführt. Es bleibt abzuwarten, welche Konsequenzen auf den Mann zukommen werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Pressesprecher der Polizei Hamburg, Polizeioberkommissar Rüdiger Carstens (RC), der unter der Telefonnummer 0172/4052 741 oder per E-Mail unter [email protected] erreichbar ist. Weitere Informationen finden Sie auch auf der offiziellen Website der Bundespolizei (www.bundespolizei.de) und auf Twitter (https://twitter.com/bpol_nord).

Ein weiterer Skandal, der Hamburg erschüttert. Es bleibt zu hoffen, dass solche Vorfälle zukünftig vermieden werden können und die Hamburger Bahnhöfe wieder zu sicheren und angenehmen Orten werden. Wir werden die weitere Entwicklung in diesem Fall mit Spannung verfolgen!

Quelle: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Leave a Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock