Startseite Regio PostHamburger Post Lebensgefährliche Gleisquerung am Hamburger Hauptbahnhof: Bundespolizei warnt vor leichtsinnigem Verhalten

Lebensgefährliche Gleisquerung am Hamburger Hauptbahnhof: Bundespolizei warnt vor leichtsinnigem Verhalten

von Nordische Post
0 Kommentar 0 Aufrufe

Lebensgefährliche Gleisquerung im Hamburger Hauptbahnhof: Bundespolizei warnt erneut vor leichtsinnigem Verhalten an Bahnanlagen

Hamburg (ots) – Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizeiinspektion Hamburg begab sich ein Mann (30) am 08.07.2024 um 16.40 Uhr im Hamburger Hauptbahnhof vom Bahnsteig 5 direkt in die Fernbahngleise. Er querte die Gleise zu Fuß und kletterte auf den Bahnsteig 6. DB-Mitarbeiter beobachteten die verbotene Gleisquerung und alarmierten sofort die Einsatzzentrale der Bundespolizeiinspektion Hamburg. Ein Streifenteam der Bundespolizei erreichte umgehend den Ereignisort.

Ignorieren von Lebensgefahr

“Nach Ansprache durch die eingesetzten Bundespolizisten war sich der Mann nicht über die Lebensgefahren im laufenden Bahnverkehr bewusst. Der Betroffene wurde eindringlich über die Gefahren und sein verbotenes Handeln aufgeklärt.”

Motiv: Zeitdruck

“Diese lebensgefährliche Abkürzung über die Gleise führte der Mann nach eigenen Angaben durch, um noch rechtzeitig einen abfahrbereiten ICE nach Bremen zu erreichen.”

Körpereigene Faktoren ausgeschlossen

Atemalkohol oder sonstige Ausfallerscheinungen waren vor Ort bei dem Betroffenen nicht feststellbar. Ein OWI-Verfahren (Verdacht auf unerlaubten Aufenthalt im Gleisbereich) wurde gegen den Betroffenen eingeleitet. Danach wurde der 30-Jährige vor Ort entlassen.

Bundespolizei erneut in Alarmbereitschaft

Aus aktuellem Anlass warnt die Bundespolizeiinspektion Hamburg wiederholt vor leichtsinnigem Verhalten an Bahnanlagen:

“Der Aufenthalt im Gleisbereich ist lebensgefährlich und verboten! Triebfahrzeugführer von Zügen können nicht ausweichen, oftmals sind die Bremswege zu lang, um ein Erfassen von Personen im Gleisbereich noch zu verhindern. Häufig gefährden sich Personen in den Gleisen durch ihr leichtsinniges Verhalten nicht nur selbst, sondern auch Reisende und Helfer.”

Die Bundespolizei appelliert an alle Reisenden und Bahnhofsbesucher, sich strikt an die Sicherheitsvorschriften zu halten und einen sicheren Aufenthalt im Bahnbereich zu fördern. Aktuelle Informationen und Präventionsmaterialien finden Sie auf der offiziellen Website der Bundespolizei.

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.