Startseite Regio PostHamburger Post Dramatischer Polizeieinsatz in Hamburg: Gesuchter Straftäter (61) beim Rauchen auf Bahnsteig geschnappt! 133 Tage Haft warteten bereits

Dramatischer Polizeieinsatz in Hamburg: Gesuchter Straftäter (61) beim Rauchen auf Bahnsteig geschnappt! 133 Tage Haft warteten bereits

von Nordische Post
0 Kommentar 0 Aufrufe

Spektakuläre Festnahme auf der Reeperbahn: Gesuchter Verbrecher stolpert über eine Zigarette

Hamburg (ots)Ein scheinbar harmloser Regelverstoß auf einem Hamburger S-Bahnhof endete für einen per Haftbefehl gesuchten Mann in Handschellen. Der spektakuläre Vorfall ereignete sich am frühen Morgen des 30. Juni 2024 auf der S-Bahnstation Reeperbahn.

Fehlverhalten enthüllt Kriminellen

Gegen 02:15 Uhr bemerkten Präsenzkräfte der Bundespolizei (Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit) den Mann (61), als er entgegen den Vorschriften eine Zigarette am Bahnsteig rauchte. Trotz des bestehenden Rauchverbots konnte der Mann nicht widerstehen und entzündete seine Zigarette. Damit lenkte er unabsichtlich die Aufmerksamkeit der Beamten auf sich.

Haftbefehl führt zur sofortigen Festnahme

Die Bundespolizisten sprachen den Mann auf sein ordnungswidriges Verhalten an und führten eine Routineüberprüfung seiner Personaldaten durch. Das Ergebnis war schockierend: Der Mann wurde seit Anfang Mai 2024 mit einem Haftbefehl wegen mehrfacher Leistungserschleichungen (Schwarzfahren in öffentlichen Verkehrsmitteln) gesucht. Ihm standen noch 133 Tage Freiheitsstrafe bevor.

Zusätzliche Straftaten entdeckt

Doch damit nicht genug: Gegen den deutschen Staatsangehörigen lag ebenfalls eine Fahndungsnotierung einer Staatsanwaltschaft wegen Hausfriedensbruch vor. Die Beamten nahmen den Gesuchten umgehend fest und fesselten ihn. In einem Funkstreifenwagen wurde er zum Bundespolizeirevier im Bahnhof Altona gebracht.

Alkoholpegel sorgte für Betäubung

Ein durchgeführter Atemalkoholtest brachte weiteres Licht ins Dunkel: Der Mann hatte einen beachtlichen Wert von 2,33 Promille. Ein angeforderter Arzt stellte jedoch die Gewahrsamsfähigkeit des 61-Jährigen fest. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann in eine Haftanstalt überführt.

Diese ungewöhnliche Festnahme zeigt erneut, dass selbst kleinste Regelverstöße schwerwiegende Konsequenzen haben können. Die Bundespolizei Hamburg konnte durch ihr schnelles und professionelles Handeln einen gesuchten Straftäter dingfest machen.

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.