Startseite » Das Neueste » Banken und Sparkassen klagen: Aufsicht setzt uns unter Druck – ESG-Risiken zu hoch!

Banken und Sparkassen klagen: Aufsicht setzt uns unter Druck – ESG-Risiken zu hoch!

von Nordische Post
0 Kommentar 1 Aufrufe

Die Finanzwelt steht Kopf – Banken und Sparkassen sind empört! Die Aufsichtsbehörden machen es den Instituten alles andere als leicht, wenn es um die Berücksichtigung von ESG-Risiken bei Firmenkundenkrediten geht. Eine neue Studie der PPI AG und der FH Münster enthüllt, dass satte 65 Prozent der Banken und Sparkassen die Anforderungen zur ESG-Risikoberücksichtigung als unnötig hoch und ökonomisch unangemessen empfinden. Und das ist längst nicht alles.

Die Banken beklagen sich über den immensen Aufwand, den die Einbeziehung von ESG-Risiken mit sich bringt. Die Mindestanforderungen des Risikomanagements verlangen eine genaue Prüfung und Berücksichtigung dieser Risiken bei der Kreditvergabe. Doch trotz Fortschritten bei der Implementierung, bleiben die Auswirkungen auf die Preisgestaltung und die Kreditvergabe bei den meisten Instituten minimal. Nur zwei Prozent der Banken und Sparkassen geben an, dass sie tatsächlich negative Kreditentscheidungen aufgrund von ESG-Risiken getroffen haben.

Es gibt noch viel zu tun, um den Einfluss von Umwelt-, Sozial- und Governance-Risiken bei der Kreditvergabe wirklich spürbar zu machen. Doch in der Praxis hapert es an der Umsetzung. Nur 62 Prozent der Institute berücksichtigen tatsächlich ESG-Kriterien bei Entscheidungen über Firmenkundenkredite. Und obwohl fast alle planen, daran etwas zu ändern, bleibt das Pricing Schlusslicht. Ein unabhängiges Pricing ohne Einbeziehung von ESG-Risiken ist für 36 Prozent der Institute nach wie vor ein Thema.

Umweltaspekte stehen dabei im Fokus – 98 Prozent der Institute sehen sie als relevant an. Doch auch soziale und Governance-Risiken spielen eine Rolle bei der Kreditentscheidung. Eine positive ESG-Bewertung allein reicht jedoch nicht aus, um die Kreditwürdigkeit eines Antragstellers zu verbessern.

Es bleibt spannend zu beobachten, wie sich die Situation in Zukunft entwickeln wird. Werden Banken und Sparkassen den ESG-Risiken wirklich gerecht und schaffen es, sie ökonomisch angemessen zu berücksichtigen? Oder wird die Aufsicht weiterhin für Verwirrung und Unmut sorgen? Es bleibt abzuwarten, wie die Finanzwelt auf diese Herausforderung reagieren wird. Bleiben Sie dran, denn die Entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen!

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?
-
00:00
00:00
Update Required Flash plugin
-
00:00
00:00

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.