Startseite Regio PostHamburger Post ARD-Skandal: NDR räumt gravierende Corona-Berichterstattungsfehler ein und zieht umstrittene Dokumentation zurück!

ARD-Skandal: NDR räumt gravierende Corona-Berichterstattungsfehler ein und zieht umstrittene Dokumentation zurück!

von Nordische Post
0 Kommentar 27 Aufrufe

Hamburg (ots) – NDR Rundfunkrat beleuchtet die Corona-Berichterstattung während der Pandemie und mehr

Ein aufrüttelnder Bericht, auf den viele gewartet haben! Im Auftrag des Vorsitzenden des NDR Rundfunkrates, Dietmar Knecht, verbreitet der NDR nachfolgende Mitteilung.

Die Corona-Pandemie hat Deutschland in seinen Grundfesten erschüttert und die Medienlandschaft gehörig durcheinandergewirbelt. Zwei Jahre im Ausnahmezustand – und die Berichterstattung stand nun unter scharfer Beobachtung und Kritik.

War die Berichterstattung einseitig?

Ein zentrales Thema der öffentlichen Diskussion war die Frage, ob die Medien ausreichend recherchiert und dabei alle Meinungen berücksichtigt haben. Diesem Vorwurf geht der NDR Rundfunkrat nun nach und gibt dabei interessante Einblicke.

Die großen Fragen: Konnte eine ausgewogene Information der Bevölkerung durch die Medien sichergestellt werden? Welche Lehren wurden aus der Berichterstattung gezogen? Insbesondere wurden die Protokolle des Robert-Koch-Instituts (RKI) unter die Lupe genommen, die im März 2024 veröffentlicht wurden.

Vom Rückblick zum Ausblick

Vorsitzender Dietmar Knecht betont die enormen Herausforderungen während der Pandemiejahre:

“Die öffentlichen Debatten um die RKI-Protokolle zeigen, wie wichtig eine unabhängige Aufarbeitung für unsere Gesellschaft ist. Es muss das Ziel sein, bei der nächsten Krise noch pluraler zu berichten und politische Prozesse kritischer zu begleiten und zu hinterfragen.”

Moderne crossmediale Wissenschaftsressorts und intensivere Vernetzung mit Expertinnen und Experten sollen zukünftig helfen, den journalistischen Anspruch des NDR zu erfüllen.

Neue Projekte am Horizont

Das Gremium hat zudem grünes Licht gegeben für Fortsetzungen erfolgreicher Produktionen wie “In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte”. Ebenfalls wurde der bestehende Produktionsrahmenvertrag für Natur- und Tierfilme von Doclights bis 2028 verlängert.

Knecht erklärt: “Diese Naturfilme erfüllen einen wichtigen Bildungsauftrag und verknüpfen klassische Naturthemen spielend mit aktuellen gesellschaftspolitischen Fragestellungen.”

Kontroverse um „Deutsche Schuld – Namibia und der Völkermord“

Die Dokumentation hat erhebliche Wellen geschlagen und das Gremium sah sich gezwungen, festzustellen, dass sie gegen die Grundsätze der Angebotsgestaltung gemäß NDR Staatsvertrag verstoßen hat. Nach Korrekturen wurde die Doku vollständig aus der Mediathek entfernt.

Dietmar Knecht konstatiert: “Die knappe Mehrheit zeigt, dass die Entscheidung, welche Konsequenzen aus der Dokumentation zu ziehen sind, uns nicht leichtgefallen ist.”

Der NDR soll zudem zum künftigen Umgang mit sogenannten Presenter-Formaten Stellung nehmen, um solche Vorfälle in Zukunft zu vermeiden.

Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Gremienbüro
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
[email protected]

Original-Content von: NDR Rundfunkrat/NDR Verwaltungsrat, übermittelt durch news aktuell

Foto von Moritz Kindler auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.