Startseite Regio PostHamburger Post **75 Jahre Pressefreiheit in Gefahr: Wie Fake News unsere Demokratie zerstören könnten! Experten schlagen Alarm und fordern sofortiges Handeln!**

**75 Jahre Pressefreiheit in Gefahr: Wie Fake News unsere Demokratie zerstören könnten! Experten schlagen Alarm und fordern sofortiges Handeln!**

von Nordische Post
0 Kommentar 31 Aufrufe

Hamburger Erklärung setzt ein klares Signal: Kampf gegen Desinformationen wird intensiviert!

Hamburg (ots) – Angesichts der wachsenden Bedrohung durch Desinformationen hat die Nachrichtenkompetenzinitiative #UseTheNews eine klare Botschaft gesendet: Die Presse- und Meinungsfreiheit, wie sie im Grundgesetz verankert ist, muss stärker verteidigt werden. In einer gemeinsamen Erklärung am Rande des Hamburger Mediendialogs fordern prominente Medienvertreter und Politiker entschlossene Maßnahmen.

Ein Jahr im Zeichen der Nachricht: 75 Jahre Grundgesetz als Anlass

Angesichts des 75. Jahrestages des Grundgesetzes hat #UseTheNews das „Jahr der Nachricht“ ausgerufen. Mit vielseitigen Initiativen wie Newscamps, dem Angebot „Social News Daily“, enger Zusammenarbeit mit Schulen und einer weitreichenden Kommunikationskampagne soll 2024 ein deutliches Zeichen gesetzt werden.

Prominente Unterstützung für Demokratie und Pressefreiheit

Die Hamburger Erklärung stieß auf breite Zustimmung: Julia Becker (Funke Mediengruppe), Carsten Brosda (Senator für Kultur und Medien Hamburg), Kai Gniffke (ARD-Vorsitzender) und Peter Kropsch (dpa) unterzeichneten den Appell und betonten die Dringlichkeit des Themas.

„Die Pressefreiheit ist eine der großen Errungenschaften unserer Demokratie.“ – Dr. Carsten Brosda

„Desinformationskampagnen und Fake News greifen gezielt unsere Gesellschaft an. Das Vertrauen in die Medien und die Medienkompetenz in unserer Gesellschaft wollen wir stärken. Mit der ‘Hamburger Erklärung’ setzen wir hierfür gemeinsam ein wichtiges Zeichen,“ erklärte Brosda.

Ein Weckruf: Gefahren durch Fake News und Halbwahrheiten

Die Hamburger Erklärung ist ein Weckruf: Die Gefahren, die von Fake News, maßlosen Übertreibungen und dreisten Lügen ausgehen, müssen endlich ernst genommen werden,“ sagte Julia Becker. Desinformationen zerstören das Vertrauen der Menschen sowohl untereinander als auch in die demokratischen Institutionen. „Wir müssen endlich handeln,“ mahnte Becker eindringlich.

Wirklichkeit versus Fälschung: Herausforderungen in der Ära der Künstlichen Intelligenz

In Zeiten von Künstlicher Intelligenz und Deepfakes sei die Unterscheidung zwischen Wahrheit und Fiktion eine immense Herausforderung, so Prof. Dr. Kai Gniffke. „Qualitätsjournalismus ist der Schlüssel: Verlage, öffentlich-rechtliche und privatwirtschaftlich geführte Medien müssen gemeinsam für den demokratischen Diskurs eintreten.“

Wirtschaftliche Basis entscheidend für unabhängigen Journalismus

Peter Kropsch unterstreicht, dass die Medien auf einer gesunden wirtschaftlichen Basis agieren müssen. Nur so können sie ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und insbesondere junge Menschen erreichen.

Die Hamburger Erklärung im Wortlaut: Eine klare Position

„Die informierte Gesellschaft verteidigen, die digitale Öffentlichkeit stärken.“ Mit diesen klaren Worten beginnt die Erklärung. Der Zugang zu verlässlichen Informationen sei die Grundlage für die demokratische Selbstregierung, so das Kuratorium der Nachrichtenkompetenz-Initiative #UseTheNews. Weitere Details zur Erklärung sind auf der offiziellen Webseite nachzulesen:

Hamburger Erklärung

Über #UseTheNews

Die Initiative #UseTheNews hat sich zum Ziel gesetzt, die Nachrichtenkompetenz junger Menschen zu verbessern und neue Informationsangebote zu entwickeln. Unterstützt von namhaften Persönlichkeiten aus Medien und Politik soll so der gesamtgesellschaftliche Zusammenhalt gestärkt werden.

Weitere Details und Aktionen zum „Jahr der Nachricht“ gibt es hier: Jahr der Nachricht 2024

Foto von Moritz Kindler auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.