Startseite Regio PostDelmenhorster Post Schockierender Verkehrsunfall in Hatten: Mutter und Kinder verletzt – Rettungskräfte im Einsatz!

Schockierender Verkehrsunfall in Hatten: Mutter und Kinder verletzt – Rettungskräfte im Einsatz!

von Nordische Post
0 Kommentar 43 Aufrufe

Verkehrschaos in Hatten: Vier Verletzte nach schwerem Zusammenstoß!

Delmenhorst (ots) – Ein dramatischer Unfall erschütterte am Dienstag, den 28. Mai 2024, die Gemeinde Hatten. Bereits um 08:00 Uhr kam es auf der Hatter Landstraße zu einer folgenschweren Kollision, bei der vier Menschen verletzt wurden.

Was genau geschah?

Eine 42-jährige Frau aus Hatten befuhr mit ihrem Skoda die Hatter Landstraße in Richtung Tweelbäke, als sie nach links in die Dorfstraße abbog. Genau in diesem Moment setzte ein 44-jähriger Mann aus der Samtgemeinde Harpstedt zum Überholen an – ein folgenschwerer Fehler, der beide Fahrzeuge schwer beschädigte.

Schockierende Details:

Nach der Kollision mit dem Skoda verlor der 44-Jährige die Kontrolle über seinen Opel und prallte mit voller Wucht gegen einen Baum und ein Wartehäuschen. Dabei wurde er im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den insgesamt 29 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren aus Sandkrug und Kirchhatten aus dem stark beschädigten Opel befreit werden.

Notarzt-Einsatz: Leben in Gefahr?

Der Mann wurde vor Ort von einem Notarzt versorgt, bevor er mit einem Rettungswagen in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht wurde. Glücklicherweise befand sich sein Zustand laut Aussagen der Rettungskräfte nicht in unmittelbarer Lebensgefahr.

Weitere Verletzte: In dem Skoda der 42-Jährigen befanden sich zwei Kinder im Alter von drei und sechs Jahren. Alle Insassen des Skodas erlitten leichte Verletzungen und wurden ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert.

Verkehrsbehinderungen und Schadenshöhe

Die Hatter Landstraße musste für mehrere Stunden gesperrt werden, wodurch es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam. Erst nach Abschluss der Bergungsarbeiten und Reinigung der Fahrbahn konnte diese gegen 11:00 Uhr wieder freigegeben werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 20.000 Euro.

Was Sie jetzt wissen müssen:

Unfälle wie dieser verdeutlichen die Dringlichkeit von Vorsicht und Rücksichtnahme im Straßenverkehr. Insbesondere Überholmanöver sollten wohlüberlegt und sicher durchgeführt werden. Glücklicherweise kamen keine Menschen ums Leben, doch es hätte weit schlimmer ausgehen können.

Bleiben Sie sicher – Ihre Nordische Post hält Sie auf dem Laufenden!

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: [email protected]

Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.