Schock auf der B212: Gefährdung durch mutmaßlich alkoholisierte Fahrerin – Zeugenaufruf!

von Nordische Post
0 Kommentar 40 Aufrufe

Skandalöse Fahrt auf der B212: Möglicherweise alkoholisierte Fahrerin gefährdet Verkehrsteilnehmer

Delmenhorst (ots) – Ein dramatischer Vorfall hat sich am frühen Dienstagmorgen, den 14. Mai 2024, auf der B212 bei Nordenham ereignet. Gegen 09:30 Uhr geriet eine möglicherweise alkoholisierte Frau in einer gefährlichen Fahrt ins Visier der Polizei.

Eine aufmerksame Zeugin bemerkte den Kleinwagen der Frau, der zwischen Ellwürden und Atens mehrfach in den Gegenverkehr geriet und andere Verkehrsteilnehmer zum Ausweichen zwang. Die Fahrweise war so auffällig, dass die Zeugin keine Zeit verlor und die Polizei verständigte.

Verkehrsinsel als Rettung: Ende der gefährlichen Fahrt

Der Kleinwagen kam schließlich an der Kreuzung zur Atenser Allee von der Fahrbahn ab und stoppte auf einer Verkehrsinsel. Die beherzte Zeugin handelte schnell, nahm der offensichtlich alkoholisierten 55-jährigen Fahrerin aus Nordenham den Autoschlüssel ab und alarmierte die Polizei.

Alkohol am Steuer? Ermittlungen laufen!

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wirkte die Fahrerin stark alkoholisiert, jedoch war ein Test zur Bestimmung des Alkoholpegels vor Ort nicht möglich. Gegen die Frau wird nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg ordnete ein Richter die Entnahme einer Blutprobe und die Beschlagnahme des Führerscheins an.

Wer hat etwas gesehen? Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei ruft nun die Bevölkerung zur Mithilfe auf: Insbesondere Zeugen, die dem riskant fahrenden Kleinwagen auf der B212 ausweichen mussten, sollen sich dringend melden. Unter der Telefonnummer 04731/2694-0 nimmt die Polizei Nordenham sachdienliche Hinweise entgegen.

Der Vorfall hat großes Aufsehen erregt und zeigt einmal mehr, wie gefährlich Alkohol am Steuer ist. Die Polizei betont, wie wichtig es ist, solche Vorfälle sofort zu melden, um Schlimmeres zu verhindern.

Machen Sie mit, helfen Sie mit! Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.