Startseite Regio PostDelmenhorster Post Schock auf der A28: Betrunkener LKW-Fahrer verursacht Unfall und flieht – Polizeijagd endet in Delmenhorst!

Schock auf der A28: Betrunkener LKW-Fahrer verursacht Unfall und flieht – Polizeijagd endet in Delmenhorst!

von Nordische Post
0 Kommentar 52 Aufrufe

Schock auf der A28: Betrunkener Sattelzugfahrer flüchtet nach Unfall!

Delmenhorst (ots) – Am frühen Morgen des 25. Mai 2024 ereignete sich um 07:40 Uhr ein spektakulärer Verkehrsunfall auf der A28 bei der Anschlussstelle Delmenhorst-Deichhorst in Fahrtrichtung Oldenburg.

Fahrer unter Alkoholeinfluss – 2,30 Promille!

Ein polnischer Sattelzug, gefahren von einem 36-jährigen Mann aus Indien, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Außenschutzplanke. Nachdem der Fahrer sein beschädigtes Fahrzeug in Augenschein genommen hatte, setzte er dennoch unbeeindruckt seine Fahrt in Richtung Oldenburg fort.

Zeugen reagierten geistesgegenwärtig

Ein aufmerksamer Zeuge informierte die Polizei über den Vorfall. Dank dieses schnellen Handelns konnte eine Streife der Autobahnpolizei Ahlhorn den Sattelzug bald darauf anhalten. Bei der Überprüfung des Fahrers wurde intensiver Alkoholgeruch festgestellt. Nach mehreren Fehlversuchen konnte der Fahrer endlich einem Atemalkoholtest unterzogen werden, der einen erschreckend hohen Wert von 2,30 Promille ergab.

Blutprobe und Fahrverbot

In Abstimmung mit dem Bereitschaftsdienst der Staatsanwaltschaft Oldenburg wurde dem Fahrer eine Blutprobe entnommen. Seine indische Fahrerlaubnis wurde eingezogen, um einen Sperrvermerk einzutragen. Außerdem wurde eine Sicherheitsleistung verhängt. Der Sattelzugfahrer durfte seine Fahrt nicht fortsetzen und gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet.

Sattelschlepper gesichert

Die Polizei verhinderte die erneute Inbetriebnahme des LKWs, indem sie ihn gegen unerlaubtes Wegfahren sicherte. Der Sachschaden an der Außenschutzplanke wird auf ca. 2000,- Euro geschätzt.


Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg-Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell.

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.