Startseite Regio PostDelmenhorster Post Raser flieht mit 250 km/h vor Polizei auf der A1 – Zeugen dringend gesucht nach halsbrecherischer Verfolgungsjagd!

Raser flieht mit 250 km/h vor Polizei auf der A1 – Zeugen dringend gesucht nach halsbrecherischer Verfolgungsjagd!

von Nordische Post
0 Kommentar 25 Aufrufe

Wahnsinnige Flucht vor Polizei auf der A1: 29-Jähriger rast mit 250 km/h durch Baustellen!

Delmenhorst (ots) — Ein riskanter Einsatz sorgte am frühen Dienstagmorgen für Aufsehen auf der Autobahn 1 Richtung Hamburg.

Es klingt wie eine Szene aus einem Actionfilm, doch es war bittere Realität: Ein Pkw-Fahrer missachtete am 21. Mai 2024 gegen 01:50 Uhr eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km/h bei der Anschlussstelle Cloppenburg und fuhr mit atemberaubenden 250 km/h an den Beamten der Autobahnpolizei Ahlhorn vorbei.

Verfolgungsjagd mit halsbrecherischen Manövern

Im Verlauf der zweispurigen Autobahn 1 gelang es den Polizisten, mit ihrem Streifenwagen zum Raser aufzuschließen und das Anhaltesignal zu geben. Doch was dann folgte, war eine atemberaubende Flucht. Statt auf den Parkplatz Engelmannsbäke abzubiegen, wechselte der Fahrer abrupt zurück auf die Fahrbahn und beschleunigte erneut stark.

Die Verfolgungsjagd ging weiter, wobei der Fahrer andere Verkehrsteilnehmer unter Nutzung des Seitenstreifens überholte und eingerichtete Baustellen mit über 200 km/h durchfuhr, in denen eine Maximalgeschwindigkeit von 60 km/h vorgeschrieben war. Doch das war noch nicht alles: An der Anschlussstelle Oyten im Landkreis Verden verlor die Polizei den Sichtkontakt zum Fahrzeug.

Schnelle Ermittlungen führen zu spektakulärem Fund

Die anschließende Fahndung der Polizei war jedoch erfolgreich: Das Fluchtfahrzeug wurde an einer nahegelegenen Adresse gefunden. Eine Überprüfung der Fahrzeugdaten und die sofortige Kontaktaufnahme mit einem Staatsanwalt führten zur Öffnung und Durchsuchung der entsprechenden Wohnung.

Die Polizei traf dort auf einen 29-jährigen Mann, der offenbar für die riskante Flucht verantwortlich war. Es stellte sich heraus, dass er keine Fahrerlaubnis besaß. Ein Verfahren wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens wurde gegen ihn eingeleitet.

Zeugen gesucht: Ihre Hinweise zählen!

Die Autobahnpolizei Ahlhorn bittet nun die Öffentlichkeit um Mithilfe. Wer die wahnsinnige Fahrweise des Mannes beobachtet hat oder möglicherweise gefährdet wurde, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 04435/9316-115 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Quelle: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.