Startseite Regio PostDelmenhorster Post Massiver Auffahrunfall auf A1 bei Dinklage: Baustellen-Chaos verursacht 20.000 Euro Schaden und verletzt eine Person leicht – Wer trägt die Schuld?

Massiver Auffahrunfall auf A1 bei Dinklage: Baustellen-Chaos verursacht 20.000 Euro Schaden und verletzt eine Person leicht – Wer trägt die Schuld?

von Nordische Post
0 Kommentar 39 Aufrufe

Spektakulärer Auffahrunfall auf der A1 in Dinklage hinterlässt ein Chaos: Hohe Sachschäden und verletzte Person

Delmenhorst (ots) – Am Sonntag, den 26. Mai 2024, ereignete sich auf der Autobahn 1 bei Dinklage ein bemerkenswerter Auffahrunfall, der nicht nur eine Person leicht verletzte, sondern auch rund 20.000 Euro Sachschaden verursachte.

Autobahnchaos aufgrund einer Baustelle

Als eine 33-jährige Frau aus Dortmund gegen 14:30 Uhr mit ihrem VW die dreispurige Autobahn 1 in Richtung Osnabrück befuhr, musste sie kurz vor der Anschlussstelle Lohne/Dinklage aufgrund einer Baustelle abrupt bremsen. Dieses Vorhaben führte zu einem gefährlichen Dominoeffekt. Ein 29-Jähriger aus Neuss, ebenfalls unterwegs in einem BMW, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte auf den VW.

Doch dabei blieb es nicht. Ein 70-jähriger Fahrer aus Stade mit seinem Mitsubishi war offensichtlich ebenfalls zu nah dran und donnerte schließlich auf das Heck des BMWs.

Leichtverletzte Insassin und erheblicher Sachschaden

Die Bilanz des Unfalls: Die 65-jährige Beifahrerin im Mitsubishi erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen und wurde umgehend medizinisch versorgt. Beide Fahrzeuge, sowohl der BMW als auch der Mitsubishi, waren jedoch schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Die Gesamtschäden belaufen sich auf rund 20.000 Euro. Da der Unfall mitten im Bereich der stark frequentierten Baustelle passierte, kam es zudem zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Eine Baustelle – Drei Autos – Ein Desaster

Dieser Vorfall verdeutlicht erneut die Gefahren, die von plötzlich auftretenden Baustellen auf Autobahnen ausgehen können. Die Kombination aus unzureichendem Abstand und ungünstigen Verkehrsumständen entpuppte sich hier als verheerend.

Für Rückfragen stehen Ihnen folgende Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Bleiben Sie sicher auf den Straßen und beachten Sie stets die Verkehrsregeln, besonders in Baustellenbereichen!

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.