Startseite » Das Neueste » Alkoholisierter Autofahrer verursacht 13.000 Euro Schaden!

Alkoholisierter Autofahrer verursacht 13.000 Euro Schaden!

von Nordische Post
0 Kommentar 4 Aufrufe

Ach du heilige Schreckensnachricht! Ein Mann mit einem Alkoholgehalt von 1,15 Promille hat am Mittwochabend in Delmenhorst einen Verkehrsunfall verursacht, der nicht nur zu erheblichem Sachschaden führte, sondern auch das Leben unschuldiger Bürger gefährdete.

Der 37-jährige Delmenhorster war auf der Moorampstraße unterwegs und ließ sich offenbar von seinem Handy ablenken, als er gegen zwei am Straßenrand geparkte Autos prallte. Ein Opel einer 53-jährigen Delmenhorsterin und ein Audi eines 59-jährigen Delmenhorsters wurden dabei schwer beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 13.000 Euro – eine stolze Summe für die Unachtsamkeit eines betrunkenen Fahrers.

Es ist unfassbar, dass Menschen immer noch so leichtsinnig sind, sich betrunken ans Steuer zu setzen. Es ist eine Schande, dass solche Verkehrsrowdys ihr eigenes Vergnügen über die Sicherheit anderer stellen. Es ist an der Zeit, dass die Strafen für solche Taten drastisch erhöht werden, um diese verantwortungslosen Individuen zur Rechenschaft zu ziehen.

Die Polizei handelte schnell und konsequent, indem sie dem Täter einen Atemalkoholtest angeboten hat, der schockierende 1,15 Promille ergab. Dieser Mann hätte mit seinem rücksichtslosen Verhalten unschuldige Leben gefährden können – und das nur, weil er nicht in der Lage war, auf sein Handy zu verzichten und zu erkennen, dass er betrunken nicht hinter das Steuer gehört.

Es ist gut zu wissen, dass die Polizei den Führerschein des Mannes beschlagnahmt hat und nun ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung gegen ihn eingeleitet hat. Hoffentlich wird er die Konsequenzen seines fahrlässigen Handelns zu spüren bekommen und andere potenzielle Täter abschrecken.

Bitte, liebe Leser, denkt immer daran: Betrunkenes Fahren ist nicht nur dumm, sondern auch lebensgefährlich. Lasst uns zusammen dafür sorgen, dass die Straßen sicherer werden und keine weiteren unschuldigen Opfer durch die Hand von Betrunkenen fallen. Lasst uns gegen solche Verbrechen kämpfen und für Gerechtigkeit sorgen. Denn wenn wir es nicht tun, wer dann?

Quelle: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Kontakt: Albert Seegers, Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch, Pressestelle, Telefon: 04221-1559104, E-Mail: [email protected], Internet: www.polizei-delmenhorst.de

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?
-
00:00
00:00
Update Required Flash plugin
-
00:00
00:00

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.