Startseite Regio PostBremer Post Feuer-Nacht in Bremen: Motorroller und BMW in Flammen aufgegangen – Polizei vermutet Brandstiftung und sucht Zeugen!

Feuer-Nacht in Bremen: Motorroller und BMW in Flammen aufgegangen – Polizei vermutet Brandstiftung und sucht Zeugen!

von Nordische Post
0 Kommentar 45 Aufrufe

Bremen in Flammen: Zwei Brandstiftungen in nur 5 Minuten!

Bremen (ots) – Ein Albtraum-Szenario in Bremen-Osterholz und Hemelingen: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden innerhalb von nur fünf Minuten ein Motorroller und ein Auto in Brand gesteckt. Die Polizei ist alarmiert und sucht nun dringend nach Zeugen.

Verheerende Nacht

Am 23.05.2024 gegen 00:05 Uhr erhielt die Polizei den ersten alarmierenden Anruf aus der Sankt-Gotthard-Straße. Augenzeugen berichteten von einem brennenden Motorroller. Die Feuerwehr war schnell zur Stelle und löschte die Flammen. Doch der Schaden war bereits entstanden: Der Roller wurde vollständig zerstört.

Nur wenige Minuten später, um 00:10 Uhr, meldete ein Spaziergänger in der Stolzenauer Straße einen weiteren Brand. Ein BMW stand lichterloh in Flammen. Auch hier kamen Feuerwehr und Polizei sofort zum Einsatz, konnten jedoch nur noch schwere Schäden feststellen. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit.

Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei sofort die Ermittlungen aufgenommen. War es Zufall oder steckt eine Serie dahinter? Diese Frage beschäftigt jetzt nicht nur die Behörden, sondern auch die Anwohner von Tenever und Hastedt.

Ihre Mithilfe ist gefragt!

Um die Täter schnell zu fassen, ist die Polizei auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Wenn Sie etwas Verdächtiges gesehen haben oder Hinweise zur Aufklärung der Brandstiftungen geben können, melden Sie sich bitte dringend. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter der Telefonnummer 0421 362-3888 entgegen.

Vorsicht und erhöhte Aufmerksamkeit

Dieses schockierende Ereignis zeigt einmal mehr, wie schnell und unvorhersehbar Katastrophen geschehen können. Die Anwohner sind aufgefordert, in den kommenden Nächten besonders achtsam zu sein und verdächtige Beobachtungen sofort der Polizei zu melden.

Bleiben Sie wachsam, Bremen!

___

Pressestelle Polizei Bremen:
Bastian Demann
Telefon: 0421 362-12114
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.