Startseite Regio PostBremer Post Bremen schockiert: Brutale Abzocke im Huchtinger Erotik-Falle – Ein 20-Jähriger blutig zusammengeschlagen!

Bremen schockiert: Brutale Abzocke im Huchtinger Erotik-Falle – Ein 20-Jähriger blutig zusammengeschlagen!

von Nordische Post
0 Kommentar 42 Aufrufe

Schock in Huchting: 20-Jähriger gerät in perfide Erotikfalle!

Bremen (ots) –

Ort: Bremen-Huchting, OT Kirchhuchting, Neuer Damm
Zeit: 27.05.24, 14.30 Uhr

Eine erotische Verabredung nahm in Huchting ein schockierendes Ende! Ein 20 Jahre alter Mann wurde Opfer einer überaus dreisten und gewalttätigen Falle. Was als aufregender Rendezvous geplant war, endete im Albtraum.

Der verräterische Chat

Der junge Mann hatte sich über ein Chatportal mit einer angeblich interessanten Frau verabredet. Das Treffen sollte im Bereich Neuer Damm stattfinden, einem großen Wohnblock in Bremen-Huchting. Was sich nach einem prickelnden Abenteuer angehört hatte, entpuppte sich als perfide Finte.

Plötzlicher Angriff im Gebüsch

Als der 20-Jährige am Treffpunkt ankam, wurde er nicht, wie erwartet, von seiner bekannten aus dem Chatportal begrüßt. Stattdessen sprang plötzlich ein Unbekannter aus dem Gebüsch. Der Täter bedrohte den jungen Mann mit den Worten, er würde ihn umbringen, falls er ihm nicht sofort Geld aushändigt.

Fluchtversuch und Überfall

Der 20-Jährige versuchte zu fliehen, doch der Verfolger war schneller. Der Täter holte ihn ein, schlug mehrfach auf ihn ein und raubte ihm schließlich das gesamte Bargeld. Schockiert und verletzt musste der junge Mann schließlich von einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Beschreibung des Täters

Der brutale Räuber wird als etwa 18 Jahre alt und 180 Zentimeter groß beschrieben. Auffallend war sein dunkler Teint und seine schwarzen Haare. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Lederjacke. Die Polizei Bremen ermittelt jetzt und bittet die Bevölkerung um Hinweise: Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888.

Sicherheitstipps der Polizei Bremen

Mit diesem Vorfall weist die Polizei Bremen erneut auf die Gefahren von Online-Verabredungen hin und gibt folgende Sicherheitstipps:

  • Verabreden Sie sich zunächst in einem öffentlichen Lokal oder in einer bekannten Umgebung.
  • Treffen Sie sich niemals in einer fremden Wohnung oder an einem unbekannten Ort.
  • Wählen Sie stets belebte Orte, am besten ein Café oder ein Restaurant.
  • Planen Sie selbst Ihre An- und Abreise, um unabhängig zu bleiben.
  • Informieren Sie eine vertrauenswürdige Person über die Details Ihrer Verabredung.

Bleiben Sie achtsam und schützen Sie sich vor solchen gefährlichen Situationen.

Für weitere Nachrichten und Empfehlungen besuchen Sie unsere Webseite: http://www.polizei.bremen.de

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.