Startseite Regio PostBremer Post Blutiger Messer-Angriff in Bremen: 22-Jähriger im Krankenhaus – Spezialeinsatzkräfte nehmen Täter fest!

Blutiger Messer-Angriff in Bremen: 22-Jähriger im Krankenhaus – Spezialeinsatzkräfte nehmen Täter fest!

von Nordische Post
0 Kommentar 48 Aufrufe

Drama in Bremen-Mitte: Messerangriff in Wohnheim! Spezialeinsatzkräfte greifen ein

Bremen (ots) – Ein Wohnheim in der Bahnhofsvorstadt von Bremen wurde am vergangenen Montag zum Schauplatz eines gewaltsamen Angriffs. Gegen 14.50 Uhr eskalierte ein Streit zwischen zwei Mitbewohnern, der in einem blutigen Messerangriff endete.

Ort: Bremen-Mitte, OT Bahnhofsvorstadt, Löningstraße

Zeit: 03.06.24, 14.50 Uhr

Der 22-jährige Bewohner des Wohnheims wurde bei einer Auseinandersetzung mit einem Messer verletzt und musste umgehend in ein Krankenhaus gebracht werden. Glücklicherweise bestand für den jungen Mann keine Lebensgefahr. Der mutmaßliche Angreifer, ein 28-jähriger Mitbewohner, wurde noch am Tatort von Spezialeinsatzkräften überwältigt und festgenommen.

Die beiden Männer bewohnten ein gemeinsames Zimmer im Wohnheim an der Löningstraße. Aus bisher unbekannten Gründen gerieten sie am Nachmittag in einen heftigen Streit. Der 28-Jährige griff im Verlauf der Auseinandersetzung zu einem Messer und verletzte seinen jüngeren Mitbewohner am Oberkörper.

Schnelles Eingreifen der Spezialeinsatzkräfte

Direkt nach dem Vorfall wurden Spezialeinsatzkräfte alarmiert. In einer koordinierten Aktion gelang es ihnen, den Tatverdächtigen im Wohnheim festzunehmen und das mutmaßliche Tatmesser als Beweismittel sicherzustellen. Der Angreifer erhielt unmittelbar nach der Festnahme eine Wohnungsverweisung und wurde einer psychiatrischen Begutachtung unterzogen.

Ermittlungen dauern an

Die weiteren Ermittlungen zu den genauen Hintergründen der Tat sind noch im Gange. Die Polizei in Bremen arbeitet intensiv daran, die Motive des Angriffs zu klären und weitere Details zu den Umständen ans Licht zu bringen.

Die Bürger sind aufgerufen, wachsam zu bleiben und bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei zu informieren. Sicherheit und Gemeinschaftsschutz stehen an oberster Stelle, besonders in für viele als sicher geltenden Wohnheimen.

Bleiben Sie dran, um mehr über diesen schockierenden Vorfall zu erfahren. Wir halten Sie über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden.

Quelle: Polizei Bremen

Foto von (Augustin-Foto) Jonas Augustin auf Unsplash

Original-Content: news aktuell

Das könnte Sie interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

nordischepostw

Unser Fokus liegt auf den Ereignissen und Themen, die Niedersachsen betreffen. Von politischen Entwicklungen über Wirtschaftsberichte bis hin zu kulturellen Highlights – wir halten Sie stets auf dem Laufenden. Egal, ob es um lokale Ereignisse in Hannover, Braunschweig, Oldenburg oder anderen Städten geht, wir sind immer hautnah dabei und bringen Ihnen die spannendsten Geschichten näher.

©2024 Nordische Post, A Media Company – All Right Reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.